Pressegespräch am 28.5.2015

Was erhoffen Sie sich vom ökumenischen Gemeindefest am 27. und 28. Juni?

Gruppenbild auf dem Festgelände vor St. Thomas Morus: Pfr. Brand, KV-Vorsitzender Habermehl, Pfr. Schmid, Pfr. Pötz (vlnr.) (Foto: Gömmer)
Gruppenbild auf dem Festgelände vor St. Thomas Morus: Pfr. Brand, KV-Vorsitzender Habermehl, Pfr. Schmid, Pfr. Pötz (vlnr.) (Foto: Gömmer)

Pfr. Brand, Ev. Andreasgemeinde:
"Die Erfahrung: Wir sind ganz schön viele!"

 

W. Habermehl, Ev. Wicherngemeinde:
"Den Beginn für weiteres Miteinander."

 

Pfr. Schmid, St. Thomas Morus:
"Wir wollen Kirche von der sympathischen Seite präsentieren."

 

Pfr. Pötz, Ev. Luthergemeinde:
"Als Christen in der Stadt Gesicht zeigen. Das geht nur zusammen."


Medienvertreter aus Funk und Tagespresse waren anwesend (Foto: Gömmer)
Medienvertreter aus Funk und Tagespresse waren anwesend (Foto: Gömmer)

Das Pressegespräch fand am Donnerstag, dem 28.5.2015 im Gemeindesaal von St. Thomas Morus statt. Die Evangelische Sonntagszeitung, der Gießener Anzeiger, die Gießener Allgemeine und der Radiosender ERF waren der Einladung gefolgt.

 

Pfarrer Schmid (St. Thomas Morus / GS80), Pfarrer Brand (Ev. Andreasgemeinde), Pfarrer Pötz (Ev. Luthergemeinde) und KV-Vorsitzender Habermehl (Ev. Wicherngemeinde) stellten sich den Fragen der Journalisten. Dabei schilderten sie ihre persönliche Vision für eine künftige Zusammenarbeit der Kirchen im Stadtgebiet Gießen Ost.

Designerin Eva Saarbourg und Moderator Michael Klein (Wicherngemeinde) (Foto: Gömmer)
Designerin Eva Saarbourg und Moderator Michael Klein (Wicherngemeinde) (Foto: Gömmer)

Der Journalist Michael Klein aus der Wicherngemeinde moderierte das Gespräch. Auch die Designerin Eva Saarbourg war anwesend. Von ihr stammt das neue gemeinsame Logo für die 3 evangelischen Gemeinden in Gießen Ost. Auch der Einladungs-Prospekt und die Plakate wurden von ihr entworfen. Frau Saarbourg  lobte die gute und konstruktive Zusammenarbeit im Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit. Das sei bei Mitwirkenden aus 4 Gemeinden keine Selbstverständlichkeit.


Hier finden Sie Pressestimmen zum Fest


Fotos & Text: Stefanie Gömmer

 

 

 

Die Facebook-Seite der Andreasgemeinde!

Einfach "gefällt mir" drücken und "Freunde werden".