Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ)

Das FSJ bietet jungen Menschen  nach Abschluss der Vollzeit-Schulpflicht bis zum 27 Lebensjahr die Möglichkeit, ein Jahr lang etwas für sich und andere Menschen zu tun.

 

Ein FSJ beginnt in der Regel am 1. August oder 1. September.

 

  • Die Idee eines Freiwilligendienstes entstand 1954. Damals herrschte großer Personalmangel in den sozialen Einrichtungen der Bundesrepublik. Deshalb riefen die Kirchen junge Menschen dazu auf, ein Jahr für andere zu geben.
  • 1964 wurde das Freiwillige Soziale Jahr gesetzlich verankert. Das Gesetz regelt die möglichen Einsatzfelder der Helferinnen und Helfer und ihre pädagogische Betreuung durch die FSJ-Träger.
  • Heute ist das FSJ ein soziales Bildungsjahr. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer arbeiten sowohl in Kindertageseinrichtungen, Krankenhäusern, Altenheimen und anderen sozialen wie auch in kulturellen und sportlichen Einrichtungen.
  • Das FSJ hilft bei der beruflichen Orientierung. Viele Freiwillige wollen nach der Schule etwas Praktisches tun und anderen Menschen helfen. Der Einblick in die Praxis der beruflichen Arbeit vermittelt neue Perspektiven.
  • Das FSJ wird auf die Wartezeit auf einen Ausbildungs- oder Studienplatz angerechnet. Bei allen Studiengängen wird das FSJ als Wartesemester berücksichtigt. Außerdem verbessert das FSJ in vielen Fällen die Chancen auf einen Studien- oder Ausbildungsplatz. Hochschulen und Fachhochschulen können das Jahr auch ganz oder teilweise als Praktikum anrechnen. Bei den meisten Ausbildungen im sozialen Bereich wird es als Vorpraktikum anerkannt. Die Qualifizierung durch das FSJ - durch eine Bescheinigung bestätigt - erhöht die Bewerbungschancen bei vielen Bildungseinrichtungen und Firmen.

 

Unser Familienzentrum arbeitet bei der Vergabe von FSJ-Plätzen mit der Diakonie Hessen zusammen, Bewerbungen bitte an die folgende Adresse senden (gerne mit dem Hinweis, das Sie das FSJ in unserer Einrichtung durchführen möchten):


Diakonie Hessen

Diakonisches Werk in Hessen und Nassau 
und Kurhessen-Waldeck e.V.

Referat Freiwillige Soziale Dienste


Ederstraße 12


60486 Frankfurt/Main

 

Telefon 0 69 / 79 47 - 62 73

Telefax 0 69 / 79 47 - 69 92 73

E-Mail fsj@diakonie-hessen.de


Bei Fragen können Sie sich aber auch gerne an die ev. Andreaskita wenden.


Nathalie Mussner (Leitung)

Anke Schimanski (Stellvertretende Leitung)


Telefon 0641 493550

E-Mail  ev.kita-andreasgemeinde.giessen@ekhn-net.de

 

Mehr Infos: www.fsj-dwhn.de


Musner

 

 

 

Die Facebook-Seite der Andreasgemeinde!

Einfach "gefällt mir" drücken und "Freunde werden".