Erwachsenenbildung

Premiere der Reihe Erwachsenenbildung mit Pfarrer Brand // Foto: Scholz
Premiere der Reihe Erwachsenenbildung mit Pfarrer Brand // Foto: Scholz

Angebot für theologisch Interessierte

 

Die Reihe Erwachsenenbildung in der Andreasgemeinde lädt an drei bis vier Abenden im Jahr zu einer lockeren Themenreihe rund um die Fragen der Ethik, der Religion, des Glaubens und des menschlichen Miteinanders ein.

 

 

Wenn Sie Themenwünsche oder Anregungen haben, schicken Sie eine E-Mail an redaktion@andreasgemeinde-giessen.de

 

 

Die Termine der Erwachsenenbildung:

01.04.2020, 19.30 Uhr, Gemeindehaus

Der Prozess Jesu

 

Referentin: Dr. phil. Birgitta Meinhardt

 

Die vier neutestamentlichen Evangelien berichten im Wesentlichen übereinstimmend über die Passion Jesu, von seiner Gefangennahme im Garten Gethsemane bis zu seiner Kreuzigung auf Golgatha. Der Tod Jesu Christi ist auch Teil des christlichen Glaubensbekenntnisses.

Was sollte mit der Verurteilung Jesu bezweckt werden und wie stellen sich die Umstände von Jesu Tod aus Sicht der römischen Besatzungsmacht dar?

Ziel des Vortrages ist es, diesen Fragen nachzugehen und neben der Berichterstattung durch die vier Evangelien die politische und juristische Problematik der Anklage zu erörtern, vornehmlich aus Sicht der römischen Besatzer. Dazu werden biblische und außerbiblische Quellen herangezogen.

Eingeleitet wird der Vortrag von "Lichtbildern" vor allem von Originalschauplätzen aus dem Heiligen Land, anderen antiken Zeugnissen und sakralen Kunstwerken durch die Jahrhunderte.


Dr. phil. Birgitta Meinhardt hat Katholische Theologie und Mittlere und Neuere Geschichte mit den Ergänzungsfächern Latein und Osteuropäische Geschichte studiert. Hauptberuflich ist sie für die Städtischen Sammlungen Wetzlar tätig. Zusätzlich übernimmt sie Tätigkeiten im Bereich der Erwachsenenbildung wie Volkshochschulkurse, Vorträge, Führungen oder Kulturwanderungen und Exkursionen zu regionalgeschichtlichen und kirchengeschichtlichen Themen.

 

 

 

 

29.04.2020, 19.30 Uhr, Gemeindehaus

Der Name Gottes: Weit mehr als Schall und Rauch

 

 

Referent: Dekan André Witte-Karp

 

Unser Glaubensbekenntnis hält sich sehr zurück, das „Ich glaube an Gott“ weiter auszuführen. Das biblische Zeugnis ist demgegenüber viel reicher. An dem Abend suchen wir miteinander danach, anhand biblischer Erzählungen dem Gott Israels näher auf die Spur zu kommen. Dabei wird es besonders um Gottes Namen gehen.

 

 

 

Pfarrer André Witte-Karp ist seit Oktober 2019 der neue Dekan des Evangelischen Dekanats Gießen. Er wurde in Essen geboren und studierte Theologie und Sozialwissenschaft in Bochum Wuppertal, Bonn und Edinburgh. Seit 2010 war er Pfarrer in der Kirchengemeinde Friedberg und seit 2014 Stellvertretender Dekan des Dekanats Wetteraus.

 

 

 

 

 

Weitere Termine folgen im Herbst.