Aktuelle Neuigkeiten aus dem Dekanat Gießen finden Sie auf der Dekanats-Homepage.


Aktuelles aus der Zusammenarbeit mit der Luther-, Wichern- und St. Thomas Morus-Gemeinde finden Sie auf unserer gemeinsamen Homepage Gießen Ost: www.giessen-ost.de


Aktuelles aus dem Gemeindeleben

Beten hilft! Hilft Beten? (Erwachsenenbildung)

Foto: Mahler
Foto: Mahler

Die Reihe Erwachsenenbildung lädt seit letztem Jahr an drei bis vier Abenden im Jahr zu einer lockeren Themenreihe rund um die Fragen der Ethik, der Religion, des Glaubens und des menschlichen Miteinanders ein. Themen waren bisher z. B. Himmel und Hölle, Islam, Koran und Bibel, Kreuzestheologie und Reformation in Gießen. Dieses Mal geht es ums Beten.

 

Erwachsenenbildung mit Pfarrerin Ursula Wendt

Mittwoch, 15. November 2017

19.30 Uhr in der Andreasgemeinde

 

 

 

mehr lesen

Reformationsjubiläum in Gießen Ost

Herzliche Einladung zu den Veranstaltungen in Gießen Ost!

 

Die drei evangelischen Gemeinden Andreas, Wichern und Luther feiern gemeinsam 500 Jahre Reformation.

 

Den Start bildet ein Familiengottesdienst in der Andreaskirche am 29. Oktober.

 

Am 30. Oktober lädt die Wicherngemeinde zu einem Konzert mit Chor- und Bläsermusik ein. 

 

Am 31. Oktober ist Feiertag. Diesen einmaligen freien Tag feiern alle 3 Gemeinden zusammen in der Luthergemeinde: Start ist ein gemeinsamer Festgottesdienst in der Kapelle auf dem Alten Friedhof.  Im Anschluss findet ein buntes Markttreiben am Lutherberg statt.

 

Wir freuen uns auf Sie!

Jubiläums-Artikel des Ev. Dekanats

Gemeinsam haben evangelische, katholische und orthodoxe Christen am Wochenende, 2.-3. September, zwei Gemeindejubiläen im Gießener Osten gefeiert. Sowohl die evangelische Andreasgemeinde wie auch die katholische St. Thomas Morus-Gemeinde blicken auf ihr 50-jähriges Bestehen zurück.

 

Das Festwochenende hatte am Samstag mit einem Kinderfest und einem gemeinsamen Gottesdienst in der St.-Thomas-Morus-Gemeinde begonnen. Musikalisch gestaltet wurde der Gottesdienst vom Projektchor Gießen-Ost unter der Leitung von Silke Gruehn-Mencke.

mehr lesen

Jubiläums-Grußwort der Korczak-Schule

Dr. Matthias Fink, der Schulleiter der Korczak-Schule am 3.9.2017 in der Andreasgemeinde // Foto: Schmidt
Dr. Matthias Fink, der Schulleiter der Korczak-Schule am 3.9.2017 in der Andreasgemeinde // Foto: Schmidt

Aus dem Grußwort des Schulleiters der Korczak-Schule: "Gemeinde und Gemeindeglieder wirken im Zusammenschluss mit Elternhaus, Kita- und Familienzentrum sowie (später auch) der Schule bei der Erziehung unserer Kinder hier im östlichen Viertel der Stadt Gießen mit. Im Namen der Grundschule in unmittelbarer Nachbarschaft zur Andreasgemeinde möchte ich mich für die gemeinsame Arbeit bedanken und mir wünschen, dass wir auch in den kommenden 50 Jahren gemeinsam an der Erziehung der uns anvertrauten Kinder wirken werden."

Das komplette Grußwort als PDF zum Herunterladen:

Download
Grußwort_Korczak Fink.pdf
Adobe Acrobat Dokument 137.3 KB

Jubiläums-Grußwort der Oberbürgermeisterin

Gießens Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz am 3.9.2017 in der Andreasgemeinde // Foto: Schmidt
Gießens Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz am 3.9.2017 in der Andreasgemeinde // Foto: Schmidt

Aus dem Grußwort der Oberbürgermeisterin: "Hier im Osten der Stadt Gießen lässt es sich gut leben. Dazu leisten Sie einen großen und wertvollen Beitrag. Sie öffnen Ihre Türen, geben den Menschen einen Ort für Gemeinschaft, Geborgenheit und Orientierung. Und Sie sind - u.a. mit Ihrem Kita-Angebot - ein verlässlicher Partner für die Stadt Gießen.

Vielen Dank dafür – auch, dass Sie die gesellschaftlichen Entwicklungen mitgehen und -gestalten."

 

Das komplette Grußwort als PDF zum Herunterladen:

Download
Grußwort_OB Grabe-Bolz.pdf
Adobe Acrobat Dokument 56.8 KB

Jubiläums-Artikel in der Gießener Allgemeinen

Wiltrud Müller (l.) und Waltraud Wagner erzählen Pfarrer Gabriel Brand von den Anfängen der Andreasgemeinde. // Foto: hin
Wiltrud Müller (l.) und Waltraud Wagner erzählen Pfarrer Gabriel Brand von den Anfängen der Andreasgemeinde. // Foto: hin

Gelebte Nachbarschaft

Festgottesdienst zum 50-Jährigen der Andreasgemeinde

Gießen (hin). »Damals war alles noch Wald!« – Waltraud Wagner (83) und Wiltrud Müller (80) können sich gut an den Bau von Kirche und Gemeindehaus der evangelischen Andreasgemeinde erinnern. Am Sonntag feierte die Gemeinde ihr 50-jähriges Bestehen. Sie tat dies nicht allein, denn auch die katholische Nachbargemeinde St. Thomas Morus kann auf ihr 50-jähriges Bestehen zurückblicken. Und weil man in Gießen-Ost ein reges Miteinander pflegt, waren auch Luther- und Wicherngemeinde in das Jubiläum einbezogen.

 

mehr lesen

Jubiläums-Rückblick der 4 Pfarrer

Pfarrer Gabriel Brand, Pfarrer Matthias Schmid, Pfarrerin Imogen Kasemir-Arnold und Pfarrer Klaus F. Pötz beim Abendsegen // Foto: Schmidt
Pfarrer Gabriel Brand, Pfarrer Matthias Schmid, Pfarrerin Imogen Kasemir-Arnold und Pfarrer Klaus F. Pötz beim Abendsegen // Foto: Schmidt

Nach zwei prall gefüllten Festtagen beendeten die 4 Gemeinden in Gießen Ost die Feierlichkeiten am Sonntagabend mit einem gemeinsamen Abendsegen.

 

Dort gab es Gelegenheit zurückzublicken und den vielen Helfern zu danken, ohne die das Fest nicht möglich gewesen wäre. 

 

Weiter geht's auf der Homepage Gießen Ost.

Jubiläums-Predigt von Propst Matthias Schmidt

Propst Matthias Schmidt im Festgottesdienst // Foto: Schmidt
Propst Matthias Schmidt im Festgottesdienst // Foto: Schmidt

Am Sonntag, dem 3.9.2017 hielt Propst Matthias Schmidt anlässlich des 50. Bestehens der Andreasgemeinde die Predigt im Festgottesdienst.

 

Thema war die Begegnung von Jesus mit dem Zöllner Zachäus. Kernaussage der Predigt: So, wie Jesus den Zöllner ganz bewusst wahrgenommen hat, so soll auch Gemeinde ganz neu sehen lernen, was die "Zachäus-Menschen" in der Nachbarschaft brauchen und was ihr Herz heil machen kann.

 

Die komplette Predigt im Download:

mehr lesen

Erste Fotos vom Jubiläums-Wochenende

Katholische und evangelische Gemeinden feiern gemeinsam Kinderfest

Speed Stacking kam bei den Kleinen gut an // Foto: Sonntagmorgenmagazin, Berger
Speed Stacking kam bei den Kleinen gut an // Foto: Sonntagmorgenmagazin, Berger

Gießen (sm). Gemeinsam können die katholische St.-Thomas-Morus-Pfarrei in der Grünberger Straße und die evangelische Andreasgemeinde im Eichendorffring ihr 100-jähriges Jubiläum feiern.

 

Genauer gesagt - jede Gemeinde wird 50 Jahre alt, aber gefeiert wird gemeinsam. Das Festwochenende startete am Samstagnachmittag mit einem Kinderfest. "Lasst uns feiern! - Ökumenisch durch Gießen Ost" lautete das gemeinsame Motto für die zweitägige Festveranstaltung.

 

Mehr lesen.

 

2. und 3. September: 2 Jubiläen in Gießen Ost!

Das Ökumenische Gemeindefest 2017!

 

Die evangelische Andreasgemeinde und die katholische Gemeinde St. Thomas Morus werden 50!

 

Das werden wir gemeinsam mit allen 4 Gemeinden im Gießener Osten feiern:

 

Ev. Andreasgemeinde

St. Thomas Morus

Ev. Luthergemeinde

Ev. Wicherngemeinde

 

Herzliche Einladung!

 

Hier finden Sie mehr zum Fest.

Unser Kindergarten: Ein bisschen Geschichte

Foto: KiFaZ
Foto: KiFaZ

50 Jahre Kita und Familienzentrum

 

Das Familienzentrum der evangelischen Andreasgemeinde bietet ein vielseitiges Angebot für die Menschen der Anneröder Siedlung und darüber hinaus. Die Aktivitäten und Kurse sind offen für jeden, unabhängig von Konfessionen, Alter, Nationalität und Wohnort.

Hier erfahren Sie Wissenswertes aus Geschichte und Gegenwart.

mehr lesen

Ankündigung Gemeindefest Gießener Allgemeine

Freuen sich auf das Jubiläum (v. l.): Jakob Andrack, Gabriel Brand, Imogen Kasemir-Arnold und Matthias Schmid (Foto: sis)
Freuen sich auf das Jubiläum (v. l.): Jakob Andrack, Gabriel Brand, Imogen Kasemir-Arnold und Matthias Schmid (Foto: sis)

Ökumenisch durch Gießen Ost

 

Die Grenzen zwischen den einzelnen Religionen weichen auf. Zumindest, wenn man die evangelischen und katholischen Gemeinden im Stadtgebiet Gießen Ost betrachtet. Am 2. und 3. September werden die evangelische Andreas- und die katholische St.-Thomas-Morus-Gemeinde gemeinsam ihre 50-jährigen Bestehen feiern.

 

Mehr lesen.

Predigten der Sommerkirche sind online

Die Predigten der Sommerkirche als PDF-Dateien zum Herunterladen und Nachlesen.

 

Sie finden sie auf der Homepage Gießen Ost.

Glückwünsche vom nördlichen Nachbarn

Wolfgang Habermehl // Foto: privat
Wolfgang Habermehl // Foto: privat

Ein Gruß des Kirchenvorstandsvorsitzenden der Wicherngemeinde

 

Liebe Mitglieder der Andreasgemeinde,

 

wir gratulieren ganz herzlich zum 50. Jubiläum als eigenständige Nachbargemeinde mit unseren gemeinsamen Wurzeln in Luther. Schön, dass wir in den letzten Jahren zu mehr Miteinander in Gießen Ost gefunden haben, bei Begegnung, Festen, gemeinsamen Gottesdiensten und der Sommerkirche. So steht auch das Zitat aus Sprüche 27, 10 im Gemeindebrief: „Ein Nachbar in der Nähe ist besser als ein Bruder in der Ferne“.

 

Darum freuen wir uns mit, wünschen euch Gottes reichen Segen für geistliches und räumliches Wachstum und schauen hoffnungsvoll auf die nächsten 50 Jahre.

 

Wolfgang Habermehl

 

 

 

 

Den Kopf bewegen

Pfarrer Matthias Schmid // Foto: Schmidt
Pfarrer Matthias Schmid // Foto: Schmidt

Ein Gruß von Pfarrer Schmid aus St. Thomas Morus

 

Es war einmal ein schöner Tag im März. Kalt und still liegt der Abend über dem Kirchplatz. Die Kirche St. Thomas Morus erhebt sich wie immer ruhig und ungesehen in der Grünberger Straße. Die renovierte und fast neue Orgel von St. Thomas Morus soll eingeweiht werden. Alle sind da, auch die Oberbürgermeisterin. Vor dem Konzert betet der Priester die Gebete, die Orgel erhält die Weihe und alle senken andächtig den Kopf. Alles ist bereitet, nun soll sie erklingen, die Königin der Instrumente. Die Orgel singt ihr Lied - alle hören zu, freuen sich und sind begeistert, die Orgel klingt schön. Der Organist hat ganz rote Bäckchen.

 

Danach stehen die Honorabilitäten an der Orgel zusammen. Es wird erklärt und erläutert: „Ach so, …der Windkasten, ja, ja schön!“ Alle sind froh und sehen sich an, denn die Kirche St. Thomas Morus ist auch so schön. Ah, bemerkt die Oberbürgermeisterin, sie wusste übrigens gar nicht, dass hier in Gießen eine katholische Kirche steht, sagt sie. Alle blicken etwas neugierig. Ja, das sei öfter so, dass hier die Kirche ganz unbekannt ist, sagt der Pfarrer. Die Kirche stehe so hoch über der Grünberger Straße, wer sie sehen wolle, müsse den Kopf heben. Außerdem noch dazu vorher wissen, was er sieht. Alle nicken. Der Festakt ist zu Ende.

 

Liebe Kirchgemeinde Andreas, Ihr liegt mit Eurer Kirche fast wie in einem kleinen Stadtwald. Es wird Leute geben, die sagen, kein Wunder, dass man Andreas übersieht, überall Bäume, und die Kirche ist, ach, so klein. Dann seid getröstet: Jene, die den Kopf bewegen können und zu suchen wissen, werden Euch finden.

 

Matthias Schmid

 

Klosterführung und Pudding

Führung im Kloster Arnsburg, 1993 // Foto: Gömmer
Führung im Kloster Arnsburg, 1993 // Foto: Gömmer

Erinnerungen aus unserer Partnergemeinde Schleusingen

 

Hier lesen Sie Tagebucheinträge von Wiltrud Hotop aus Schleusingen. Sie berichtet von der Gemeindebegegnung der Schleusinger mit den Gießenern am 20.06.1993: Nach dem Pudding fuhren alle zum Kloster Arnsburg. Dort gab es eine Klosterführung mit Thomas Martin. Das Kaffeetrinken in der Gemeinde mit allen bot Gelegenheit zu vielen Begegnungen und Gesprächen. 6 Uhr morgens in Schleusingen abgefahren und 17.30 Uhr zurückgefahren, waren sie 21.30 Uhr wieder zu Hause.

 

mehr lesen

Ein wenig wie Hase und Igel

Hannelore Isaak (Mitte), die Leiterin des Kinderpatenschaftsprojektes zu Besuch in der Andreasgemeinde // Foto: privat
Hannelore Isaak (Mitte), die Leiterin des Kinderpatenschaftsprojektes zu Besuch in der Andreasgemeinde // Foto: privat

Eine Erinnerung von Christina und Ingmar Bartsch

 

Gott hat Humor: Als wir 2007 aus Leipzig in die Anneröder Siedlung zogen, lernten wir die Andreasgemeine zum 40. Jubiläum kennen. Tolle Menschen, tolle Angebote – uns war schnell klar, dass wir uns hier wohlfühlen würden. Also kauften wir uns auch die Festschrift, nahmen sie mit nach Hause und ließen sie eine Weile herumliegen.

 

Als wir später darin blätterten, trauten wir unseren Augen kaum: Mitten in der Festschrift fanden wir ein Grußwort von Peter Pauls, dem Gründer der AMB (Associacao Menonita Beneficente) aus Brasilien. Bei deren Partnerorganisation in Deutschland, dem Freundeskreis Christlicher Mission (FCM), engagieren wir uns schon lange.

 

 

mehr lesen

Mit den Hostien ausgeholfen

Pfarrer Jan. Mäuler // Foto: privat
Pfarrer Jan. Mäuler // Foto: privat

Eine Erinnerung von Pfarrer Jan. Mäurer

 

Liebe Schwestern und Brüder der Andreasgemeinde,

 

gerne teile ich mit Ihnen die Freude des Jubiläums „50 Jahre Andreasgemeinde“. In meinen Jahren als Pfarrer von St. Thomas Morus in Gießen war der Montagsgottesdienst in Andreas ein fester Bestandteil des Gemeindelebens. Er fand schon am frühen Nachmittag statt, um den älteren Bewohnerinnen und Bewohnern der Anneröder Siedlung den Weg im Dunkeln zu einer Abendmesse zu ersparen.

 

Die Gottesdienste in „Andreas“ waren immer sehr persönlich. In den letzten Jahren feierten wir ihn immer als „Tischgottesdienst“ mit großer innerer Verbundenheit.

 

In den ersten Jahren brachte ich immer alle Paramente und liturgischen Gegenstände mit dorthin. Einmal hatte ich in der Eile der vielen Termine vergessen, die Hostien

mehr lesen

Eine Geschichte der Liebe und des Kampfes

Standesamtliche Hochzeit in der Villa Leutert, Januar 2015 // Foto: privat
Standesamtliche Hochzeit in der Villa Leutert, Januar 2015 // Foto: privat

Unsere ehemalige Kirchenvorsteherin Alja Schilling erzählt hier sehr persönlich von der Erkrankung und dem Sterben ihres Mannes Ingo - und von den Erfahrungen, die sie während dieser schweren Zeit in der Andreasgemeinde gemacht hat. 

 

Erste Berührung mit der Gemeinde

Nach unserem Umzug von Berlin nach Gießen besuchte meine Tochter die evangelische Andreaskindertagesstätte. Dort wurde die Vernetzung mit der angrenzenden Kirche groß geschrieben. Unter 

mehr lesen

Der Osterhase an Weihnachten

Foto: reiseananas / fotolia
Foto: reiseananas / fotolia

Erlebnis unseres ehemaligen Organisten Thomas Lang

 

Schon seit vielen Jahren wohne ich nicht mehr in Gießen. An Weihnachten bin ich aber immer zu Besuch bei meiner Mutter und wir gehen zusammen in den Gottesdienst. Als ehemaliger Organist der Andreasgemeinde (1971 - 1976) bin ich es natürlich gewohnt, auf der Empore zu sitzen und meinen Nach-Nachfolgern zu lauschen.

 

Doch vor vielen Jahren gab es, noch bevor der erste Ton erklungen war, eine Überraschung: Da hatte der damalige

 

mehr lesen

Sommerkirche im Juli und August 2017

Nicht nur der Martin Luther hat der Reformation in Deutschland wesentliche Impulse gegeben. Auch andere Akteure waren daran beteiligt, teilweise mit sehr unterschiedlichen Anliegen und Akzentsetzungen. 

 

In der Sommerkirche wollen wir einige dieser Personen in den Blick nehmen. Was ist ihr Beitrag zur Reformation? Welche Bedeutung haben sie heute für uns?

 

mehr lesen

Geschichten aus der Andreasgemeinde gesucht!

Bau des Glockenturms 1989 // Foto: privat
Bau des Glockenturms 1989 // Foto: privat

Einsendeschluss: Ende Juni!

 

Am 3. September feiern wir unser 50-jähriges Gemeindejubiläum. Dafür suchen wir Geschichten, die Sie im Laufe der Jahre in der Andreasgemeinde erlebt haben: Lustiges, Nachdenkliches, Kurioses …

 

Wir wollen mit den Geschichten die letzten 50 Jahre Andreasgemeinde lebendig werden lassen.

 

Bitte schicken Sie Ihre Geschichte bis Ende Juni an Pfarrer Brand (pfarrer@andreasgemeinde-giessen.de), geben Sie sie bei Frau Schmucker im Büro ab oder werfen Sie Ihren Text mit Ihrem Namen in den Briefkasten. Wir würden uns sehr darüber freuen!

 

Auch zu den Geschichten passende Fotos nehmen wir gerne entgegen.

Bericht aus dem Kirchenvorstand - Sommer 2017

Die Orgel wird künftig zweimal pro Jahr gestimmt // Foto: Schmidt
Die Orgel wird künftig zweimal pro Jahr gestimmt // Foto: Schmidt

Bausubstanz der Kirche

Der Kirchenvorstand hat beschlossen, das Architekturbüro Seidel und Muskau zu beauftragen, unsere Kirche baulich zu untersuchen. Eventuelle Mängel sollen rechtzeitig benannt werden, um die Bausubstanz unserer Kirche langfristig zu sichern.

 

Regelmäßige Orgelstimmung

Zusätzlich zur bisher üblichen Orgelstimmung im Herbst soll eine zweite Orgelstimmung nach Beendigung der Heizperiode im Frühjahr durchgeführt werden. Unter dem Einfluss des Heizens verstimmt sich die Orgel regelmäßig um Nuancen. Das soll durch die zweite Orgelstimmung behoben werden.

 

 

mehr lesen

ANgeDACHT im Sommer

Foto: Gömmer
Foto: Gömmer

Liebe Leserinnen und Leser,

 

die Urlaubszeit rückt in greifbare Nähe. Viele sehnen sich nach Erholung und freuen sich auf eine Auszeit vom gewohnten Trott oder hoher Anspannung im Beruf. Schülerinnen und Schüler beginnen, die Wochen und Tage bis zu den Sommerferien zu zählen.

 

Im Kleinen sind auch der alltägliche Feierabend oder das Wochenende eine solche Auszeit. Einer schlüpft erschöpft und zufrieden in die Hausschuhe und macht es sich auf der Couch bequem. Eine andere geht nach der Arbeit zum Sport oder zum Singen in einen Chor. Zeit für Entspannung und Erholung; Zeit für das, was man gern tut; Zeit für Familie und Freunde.

 

 

mehr lesen

Gießen und Umgebung zur Zeit der Reformation (Erwachsenenbildung)

Martin Luther // Foto: EKHN, C. Sommer
Martin Luther // Foto: EKHN, C. Sommer

Erwachsenenbildung mit Dr. phil. Birgitta Meinhardt

Mittwoch, 14. Juni 2017

19.30 Uhr Konfiraum der Andreasgemeinde

Interessierte sind herzlich willkommen!

 

Dieses Mal geht es um die Auswirkungen der Reformation vor unserer Haustür, denn 2017 feiern Protestanten weltweit 500 Jahre Reformation.

mehr lesen

Wir fahren nach Schleusingen!

Gemeindefest auf dem Johanniskirchplatz // Foto: Schrader
Gemeindefest auf dem Johanniskirchplatz // Foto: Schrader

Partnerschaftstreffen vom 9. bis 11. Juni 2017

 

Anmeldeschluss: 26. März!

 

Immer ein besonderes Erlebnis: Die Treffen mit unserer Partnergemeinde in Thüringen! Dieses Jahr sind wir anlässlich des Gemeindefestes zu einem ganzen Partnerschafts-Wochenende nach Schleusingen eingeladen.

 

mehr lesen

Himmelfahrts-Gottesdienst Gießen Ost im Philosophenwald

Immer wieder schön: Der Freiluft-Gottesdienst Gießen Ost im Philosophenwald! // Foto: Gömmer
Immer wieder schön: Der Freiluft-Gottesdienst Gießen Ost im Philosophenwald! // Foto: Gömmer

Gottesdienst zu Christi Himmelfahrt, gemeinsam mit Luther- und Wicherngemeinde

 

Mitwirkende: Pfarrerin Imogen Kasemir-Arnold u. a.

 

Donnerstag, 25. Mai 2017, 10.00 Uhr

 

Open Air auf dem Spielplatz im Philosophenwald (bei Regen in der Wichernkirche)

 

Anfahrt: An der Wichernkirche vorbei, bis zum Ende vom Trieb. Parkmöglichkeit: Unterhalb des Hauses Trieb 23. Von dort zum Spielplatz laufen (75 m).

Auf Wunsch können Mitfahrgelegenheiten organisiert werden. Melden Sie sich hierfür bitte im Gemeindebüro.

Abschied und Neuanfang beim KinderCHORprojekt

Pfarrer Brand dankt Sarah Breitstadt für 3 Jahre Leitung des KinderCHORprojekts // Foto: Gömmer
Pfarrer Brand dankt Sarah Breitstadt für 3 Jahre Leitung des KinderCHORprojekts // Foto: Gömmer

Mitte April kristallisierte sich heraus, dass Sarah Breitstadt die Leitung des KinderCHORprojekts aus beruflichen Gründen Ende April beenden musste. Sarah Breitstadt: "Mir hat die Leitung des KinderCHORprojekts immer viel Spaß gemacht. Auch denke ich gerne an die schönen Proben und Auftritte mit den Kindern zurück und bedanke mich bei der Andreasgemeinde für die gute Zusammenarbeit."

 

Zuvor fand am 19. März der erste Auftritt des KinderCHORprojekts im Jahr 2017 statt. In diesem Gottesdienst wurde Frau Breitstadt von Pfarrer Brand und Kirchenvorsteherin Friederike Heinl für 3 Jahre Chorleitung geehrt.

 

mehr lesen

Kita-Konzeption neu überarbeitet

Die Kita der Andreasgemeinde hat ihre Konzeption aktualisiert. Die überarbeitete Version finden Sie hier als pdf-Datei zum Downloaden.

Tischabendmahl an Gründonnerstag

Gründonnerstag in der Andreasgemeinde // Foto: Schmidt
Gründonnerstag in der Andreasgemeinde // Foto: Schmidt

Erinnern. Essen. Feiern.

 

Gründonnerstag in der Andreasgemeinde

 

Donnerstag, 13. April

19 Uhr

 

Tischabendmahl, im Anschluss Grüne-Soße-Essen

 

So ähnlich könnte es gewesen sein: Das letzte Abendmahl von Jesus und seinen Jüngern. An Gründonnerstag werden wir uns wieder auf Spurensuche begeben.

 

mehr lesen

Musikalischer Gottesdienst mit "Tiefblech 13"

Posaunenquintett Tiefblech 13 // Foto: privat
Posaunenquintett Tiefblech 13 // Foto: privat

„O Haupt voll Blut und Wunden“

 

Musikalischer Gottesdienst mit „Tiefblech 13“

Sonntag, 9. April 2017

17.00 Uhr

Andreaskirche

 

Ein besonderer Gottesdienst in der Passionszeit. Es erklingt Musik von Johann Sebastian Bach, Orlando di Lasso, Moritz von Hessen u. a.

 

mehr lesen

Mittendrin im Konfi-Jahr

Die Konfirmand/innen 2017 // Foto: privat
Die Konfirmand/innen 2017 // Foto: privat

Gemeinsame Konfirmanden-Arbeit mit der Luthergemeinde

 

Wir sind gerade mittendrin im Konfi-Jahr. „Wir“, das ist ein großes Team aus haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitenden von Jugendlichen und Erwachsenen aus der Andreasgemeinde und der Luthergemeinde.

 

Aufgrund der geringen Anzahl an Jugendlichen, die sich vergangenes Jahr für den Konfirmationsunterricht angemeldet hatten, wurde eine Kooperation ...

mehr lesen

Jesus Christus für uns gestorben!? (Erwachsenenbildung)

Eine andere Sichtweise auf den Tod Jesu

 

Erwachsenenbildung mit Pfr. Christian Heimbach

Mittwoch, 22. März 2017

19.30 Uhr im Konfiraum der Andreasgemeinde

 

Kein Satz hat die Bedeutung Jesu Christi für uns Christen in den letzten Jahrhunderten wohl besser beschrieben als die Aussage, dass „Jesus für unsere Sünden gestorben“ ist. Und doch scheint diese Aussage immer mehr an Bedeutung und Plausibilität außerhalb kirchlicher Räume zu verlieren.

 

Der Abend soll dazu dienen, die Frage zu stellen, was dieser Satz, diese Zumutung heute bedeuten kann.

mehr lesen

Kinderchor singt im Gottesdienst am 19. März

Der Kinderchor im Gottesdienst am 3. Advent 2016 // Foto: Gömmer
Der Kinderchor im Gottesdienst am 3. Advent 2016 // Foto: Gömmer

Kinderchor singt im Gottesdienst

Sonntag, 19. März 2017

10.00 Uhr, Andreaskirche

 

Inzwischen läuft schon das dritte KinderCHORprojekt: Seit Ende 2016 treffen sich Kinder zwischen 4 und 10 Jahren zum gemeinsamen Singen.

 

Im Gottesdienst am 19. März stellen die Kinder ihre neuen Lieder vor. Eltern, Großeltern, Geschwister und die ganze Gemeinde sind herzlich eingeladen!

 

So war es im Gottesdienst am 3. Advent

 

Besondere Kollekten 2017

Foto: Wohnen unter Freunden e. V.
Foto: Wohnen unter Freunden e. V.

„Wohnen unter Freunden“

Inklusives Wohnprojekt Gießen

 

Jedes Jahr unterstützt die Andreasgemeinde besondere Projekte mit je fünf freien Kollekten. 2017 sind das die Hilfsorganisation „Ärzte ohne Grenzen“, die Arbeit des FCM in Brasilien und der Verein „Wohnen unter Freunden“. Letzterer stellt sich heute vor.

Vor 16 Jahren hat sich in Gießen unter der Federführung der Evangelischen Behindertenseelsorge eine integrative ...

mehr lesen

Bericht aus dem Kirchenvorstand - Frühjahr 2017

In Planung: Barrierefreier Zugang und neue Fahrradständer // Foto: A. Füller
In Planung: Barrierefreier Zugang und neue Fahrradständer // Foto: A. Füller

Barrierefreier Zugang

Bisher sind unsere Gemeinderäume und das Gemeindebüro nur über die Treppen vor dem Eingang zum Gemeindehaus erreichbar. Jetzt hat der Kirchenvorstand einen barrierefreien Zugang beschlossen. Vor dem Gemeindehaus wird eine Rampe errichtet, über die ein barrierefreier Zugang möglich wird.

 

Neue Fahrradständer

Verbessert werden soll auch die Situation für die Fahrradfahrer. Vor dem Gemeindehaus werden neue, bessere Fahrradständer installiert. Mit den Arbeiten kann allerdings erst nach Ende der Frostperiode, also im Frühjahr, begonnen werden.

 

mehr lesen

AnGEdacht im Frühling

Pfarrer Gabriel Brand // Foto: Schmidt
Pfarrer Gabriel Brand // Foto: Schmidt

Liebe Leserinnen und Leser!

 

Es gibt diese Art Abende: Vorabende. Alles ist getan. Alles ist vorbereitet. Die Sachen gepackt. Die Wohnung aufgeräumt. Die Zeitung abbestellt. Die Nachbarn informiert. Ein letztes Telefonat.

 

Ich sitze da und warte. Die Gedanken hätten im Hier und Jetzt. Habe ich wirklich an alles gedacht? Ist wirklich alles erledigt? Ich atme tief durch, schaue nochmal auf die Liste mit all den ...

mehr lesen

Info-Abend für Jahrgänge 2003 & 2004

Info-Abend für neue Konfirmand/innen

 

Donnerstag, 2. März 2017

19.30 Uhr im Gemeindehaus

 

Info-Abend für das nächste Konfi-Jahr 2017/18 in der Andreasgemeinde. Wer im 7./8. Schuljahr (Geburtsjahr 2003 und 2004) ist oder einfach Interesse an der Konfi-Arbeit hat, ist mit seinen Eltern herzlich eingeladen. Wir freuen uns schon auf alle, die Lust auf ein erlebnisreiches Konfi-Jahr haben und sich im Frühjahr 2018 konfirmieren lassen wollen.

 

Mehr über die Konfi-Arbeit in unserer Gemeinde.

Bethelsammlung 22.-24. Februar

Kleidersammlung für Bethel

 

22. bis 24. Februar 2017

8 bis 17 Uhr

Garage der Andreasgemeinde (neben dem Parkplatz)

 

Was kann in die Kleidersammlung?

Gut erhaltene Kleidung und Wäsche, Schuhe, Handtaschen, Plüschtiere und Federbetten - jeweils gut verpackt (Schuhe bitte paarweise bündeln).

 

Nicht in die Kleidersammlung gehören:

Lumpen, nasse, stark verschmutzte oder stark beschädigte Kleidung und Wäsche, Textilreste, abgetragene Schuhe, Einzelschuhe, Gummistiefel, Skischuhe, Klein- und Elektrogeräte.

Gemeindeversammlung am 15. Januar!

11 Kinder mit goldener Urkunde

Der Goldkurs 2016 / 2017 // Foto: Feuerstein
Der Goldkurs 2016 / 2017 // Foto: Feuerstein

Selbstbehauptungs-Kurs erfolgreich beendet

 

Am 12. Januar 2017 ernteten 11 Kinder den Applaus ihrer Eltern und wurden mit der goldenen Urkunde ausgezeichnet.

 

Zuvor hatten die Grundschüler/innen, die fleißig an 10 Donnerstagabenden in der Turnhalle der Andreasgemeinde geübt hatten, ein kurzweiliges Showprogramm präsentiert. Sie lernten unter der Leitung des erfahrenen Pädagogen Andreas Feuerstein nützliche Tipps zur Gewaltprävention und Selbstverteidigung.

 

mehr lesen

Kaffee und Chor am vierten Advent

Nach dem Gottesdienst um 14.00 Uhr und dem anschließenden Kaffeetrinken wird es ein Chorkonzert mit der Dekanatskantorei Gladenbach geben. Es erklingen Chorsätze und Orgelkompositionen von Kirchenmusikdirektor Burghardt Zitzmann.

 

mehr lesen

Große Freude für Kleine und Große

Der Kinderchor im Gottesdienst am 3. Advent 2016 // Foto: Goemmer
Der Kinderchor im Gottesdienst am 3. Advent 2016 // Foto: Goemmer

Kinderchor sang am 3. Advent

 

Im Sommer 2016 ist bereits das zweite KinderCHORprojekt gestartet. Erfreulich war, dass viele Kinder aus dem ersten KinderCHORprojekt weiter mitgesungen haben und neue Kinder hinzugestoßen sind.

 

Auftritt am 3. Advent

Nach vielen Proben war es am 3. Advent endlich wieder soweit: Das KinderCHORprojekt hatte im Gottesdienst seinen zweiten Auftritt. Es wurden die Lieder „Stern über Bethlehem“, „In der Weihnachtsbäckerei“ und „Rudolph das kleine Rentier“ vorgetragen.

 

 

mehr lesen

Termine der Andreas-Band sind online!

Die Andreas-Band im Juli 2016 // Foto: Goemmer
Die Andreas-Band im Juli 2016 // Foto: Goemmer

Moderne Musik im Gottesdienst

 

Mögen Sie es modern und poppig? Dann besuchen Sie doch mal die Gottesdienste mit der Andreas-Band! Diese begleitet ca. alle 4-6 Wochen den Sonntagmorgen-Gottesdienst. 

 

Termine Gottesdienste mit Band.

Gesangsgottesdienst am 2. Advent

Gesangbuch // Foto: EKHN
Gesangbuch // Foto: EKHN

Am 4. Dezember 2016 werden wir unseren Gottesdienst als Gesangsgottesdienst gestalten.

 

In diesem Gottesdienst wird mehr gesungen als gewöhnlich und durch die schönen Adventslieder kann sich die Gemeinde singend auf die zweite Adventswoche einstimmen.

 

Markus Blaschke

"Islam - mehr als das Kopftuch" (Erwachsenenbildung)

Der Referent am 30.11.2016: Pfarrer Bernd Apel // Foto: Wetterauer Zeitung
Der Referent am 30.11.2016: Pfarrer Bernd Apel // Foto: Wetterauer Zeitung

Mittwoch, 30. November 2016

19.30 Uhr

Gemeindehaus

Interessierte sind herzlich willkommen!

 

Pfarrer Bernd Apel:

„Islam – mehr als das Kopftuch“

 

Pfarrer Apel gibt Grundinformationen über die Religion des Islam und vor allem dessen Ausprägungen in Deutschland. Fragen des Zusammenlebens von Christen und Muslimen werden anschließend angesprochen und es besteht die Gelegenheit zur Diskussion.

 

mehr lesen

Kantele-Konzert in der Luthergemeinde

Die finnische Kantele-Künstlerin Ida Elina (Päivi Kujanen) // Foto: privat
Die finnische Kantele-Künstlerin Ida Elina (Päivi Kujanen) // Foto: privat

Kantele-Konzert: Sonntag, 20. November

19 Uhr, Kapelle auf dem Alten Friedhof

Die finnische Kantele-Künstlerin Ida Elina (Päivi Kujanen) spielt das traditionelle finnische Instrument in einer neuen Art und Weise. Die preisgekrönte Musikerin, Komponistin und Musiklehrerin wurde u. a. durch die afroamerikanische Tradition inspiriert und gehört zu den führenden Kantele-Musikerinnen und Liedermacherinnen in Finnland.

Eintritt  frei - Spende erbeten.

Mitveranstalter:

Deutsch-Finnische Gesellschaft


Neue Internetseite für Gießen Ost

Gemeinsam sind wir stärker!

 

Gemeinsamkeiten entdecken. Andere Glaubensformen kennenlernen. Über die eigenen Gemeinde-Grenzen hinaussehen. Zusammen große Projekte meistern. Für diese Ziele steht das Schlagwort "Gießen Ost".

 

Seit vielen Jahren arbeiten die drei evangelischen Kirchengemeinden in Gießen Ost gut zusammen. Andreasgemeinde, Luthergemeinde und Wicherngemeinde feiern gemeinsame Gottesdienste, engagieren sich in der Flüchtlingshilfe und gestalten teilweise sogar die Konfirmanden-Arbeit zusammen.

 

 

mehr lesen

Weiter an unserer Gemeinde bauen

Früher Öltank - jetzt Lagerraum! // Foto: Schmidt
Früher Öltank - jetzt Lagerraum! // Foto: Schmidt

Bericht aus dem Kirchenvorstand

 

In den Sitzungen im Juli und im September hat der Kirchenvorstand über viele Dinge gesprochen und einiges auf den Weg gebracht.

 

Baumaßnahmen

In den Sommerferien wurde die Heizung in der Kirche, dem Gemeindehaus und der Kita erneuert. Wir sind jetzt an das Fernwärmenetz der SWG angeschlossen. Die neue Wärmeversorgung ist kostengünstig und ökologisch vorteilhaft.

mehr lesen

Ein Logo kommt selten allein

Grafik-Designerin Eva Saarbourg // Foto: Markus Reck
Grafik-Designerin Eva Saarbourg // Foto: Markus Reck

Als Grafik Designerin für Print- & Webmedien gehört es zu meinen Lieblingsaufträgen, Logos zu entwickeln. Meist sind meine Kunden Firmen, Einzelunternehmer und Existenzgründer. Aber ganz selten auch eine Kirchengemeinde - und dann bin ich vor eine besonders spannende Herausforderung gestellt.

 

Der Logo-Entwicklungs-Ausschuss der Andreasgemeinde bestand aus drei sehr netten und entspannten Damen: Nämlich aus Steffi Gömmer, Birgit Füller und Brigitte Scholz. Unser erstes Treffen war sehr ergiebig und konstruktiv. Wir tauschten uns über die Werte und Zielrichtung der Andreasgemeinde nach innen und nach außen aus. Dies sind wichtige Fragen, die ich meinen Kunden stelle, denn ein Logo soll dies auf einfache Weise zum Ausdruck bringen.

 

mehr lesen

Mehr als bunte Bildchen - aus der Arbeit des Redaktionsteams

Jonathan Schmidt // Foto: privat
Jonathan Schmidt // Foto: privat

Unser langjähriger Gemeindebrief-Redakteur und -Layouter Jonathan Schmidt hat Verstärkung bekommen: Seit Anfang April sind auch Brigitte Scholz und Steffi Gömmer mit im Team. Heute möchten wir Ihnen von unserer Arbeit berichten.

 

Jonathan Schmidt layoutet und gestaltet den Gemeindebrief seit über 10 Jahren. Er ist von Geburt an „Gemeinde-Kind“. Kein Wunder: Seine Eltern sind unser Kirchenvorstandsvorsitzender Andreas Schmidt und unsere Gemeindepädagogin Beate Freiesleben-Schmidt. Jonathan ist unser Computer-Experte und kann prima mit unserem Layout-Programm Publisher umgehen.

 

mehr lesen

Andreasgemeinde jetzt auch bei "Gießen entdecken"!

Die Andreasgemeinde ist jetzt auch in der App "Gießen entdecken" zu finden. Besonders schön: Dort wurde unser Adventsmarkt gleich besonders erwähnt!

Man kann die App auf dem Smartphone installieren. Dann bekommt man immer mit, was in Gießen so läuft.

 

mehr lesen

Festgottesdienst zum FCM-Jubiläum am 23.10.

Gottesdienst zum 25-jährigen Jubiläum des Freundeskreises Christlicher Mission (FCM)

Sonntag, 23. Oktober

10 Uhr

Leitung: Prädikant Ingmar Bartsch

Musik: Andreas-Band

Im Anschluss Kirchenkaffee

 

Die Andreasgemeinde ist schon seit vielen Jahren mit dem FCM verbunden. Schon zu Zeiten von Pfarrer Lenski gab es eine Partnerschaft mit dem Kinderheim in Brasilien. Bis heute unterstützt die Andreasgemeinde diese Arbeit durch Patenschaften und Spenden. Auch unser Prädikant Ingmar Bartsch engagiert sich seit vielen Jahren im Vorstand des FCM. Daher ist es besonders schön, dass die Jubiläumsfeier in unserer Andreasgemeinde stattfindet!

 

Seit 25 Jahren ist der FCM „On the way“ - für Jesus unterwegs. Gemeinsam mit Gott und auch mit vielen Mitgliedern und Freunden aus Deutschland und anderen Ländern. Viele Herausforderungen hat der FCM auf dem Weg bewältigt. Immer mit dem Ziel, armen und bedürftigen Menschen zu helfen - in vielen Ländern der Erde, aber auch hier in Deutschland.

 

 

mehr lesen

Schritt für Schritt - Gott ist treu!

Ingrid und Erhard Friesen aus Brasilien // Foto: Gömmer
Ingrid und Erhard Friesen aus Brasilien // Foto: Gömmer

25 Jahre „Freundeskreis christlicher Mission“

 

Seit vielen Jahren unterstützt unsere Andreasgemeinde Projekte in Brasilien. Damit wird vor allem Kindern geholfen, denen grundlegende Dinge wie eine stabile Familie, gerechte Bildungschancen, Kleidung und manchmal sogar Nahrung fehlen.

 

Die Projekte in Brasilien setzen der Freundeskreis Christlicher Mission (FCM) in Deutschland und in Brasilien der Partner Associaçao Menonita Beneficente (AMB) um. Zu beiden Organisationen besteht seit vielen Jahren eine gute Beziehung. So lag es nahe, dass der FCM sein 25-jähriges Jubiläum mit einem Gottesdienst am 23. Oktober auch in der Andreasgemeinde feierte. Der Gottesdienst in Gießen war das Finale der Jubiläums-Feierlichkeiten, nachdem es bereits einen Festgottesdienst in Lampertheim und ein Festwochenende in Frankenberg bei Chemnitz gab, dem Sitz des FCM.

 

mehr lesen

Miteinander Spaß haben

Die Feriengruppe auf dem Weg nach Fulda // Foto: Schmidt
Die Feriengruppe auf dem Weg nach Fulda // Foto: Schmidt

Herbstferien-Programm für Jungscharkinder

 

Die Jungscharen ruhen für gewöhnlich in den Schulferien. Doch für die Kinder, die nicht im Urlaub sind, veranstalten wir als Jungscharteam immer wieder einige Highlights. In diesen Herbstferien gab es mit einer Übernachtung und dem Ausflug nach Fulda gleich zwei an der Zahl.

 

Am ersten Wochenende in den Ferien wurde es lebhaft in unserem Gemeindehaus. Zehn Kinder übernachteten von Freitag auf Samstag im Keller.

 

mehr lesen

„Gottesdienst anders“: Abschied mit Ausblick

Die Teams des „Gottesdienst anders“ geben Ritva Prinz Blumen und gute Wünsche mit auf den Weg. // Foto: Gömmer
Die Teams des „Gottesdienst anders“ geben Ritva Prinz Blumen und gute Wünsche mit auf den Weg. // Foto: Gömmer

Im „Gottesdienst anders“ am 26. Juni in der Evangelischen Andreaskirche ging es um das Thema „Keine Lust zu beten“. Im Gottesdienst verabschiedet wurde Ritva Prinz, eine der Initiatorinnen, die Gießen verlässt. Die gebürtige Finnin, seit mehr als zwei Jahrzehnten ehrenamtlich in der Luthergemeinde tätig, koordinierte seit 16 Jahren die Gottesdienst-Reihe, die von den Evangelischen Gemeinden Luther und Andreas gemeinsam getragen wurde. Mit modernen Liedern, aktuellen Themen und der Anfangszeit 18 Uhr am Sonntagabend hat man Menschen angesprochen, die eine Alternative zum traditionellen Gottesdienst gesucht haben.

mehr lesen

Seminar für interkulturelle Kompetenz in der Luthergemeinde

Jean-Félix Belinga Belinga // Foto: privat
Jean-Félix Belinga Belinga // Foto: privat

Die Luthergemeinde lädt ein:

 

Seminar für interkulturelle Kompetenz

mit Pfarrer Jean-Félix Belinga Belinga

Samstag, 17. September

10.00 – 17.00 Uhr

Gemeindehaus, Lutherberg 1.

Es sind noch einige Plätze frei.

Anmeldungen bei Ritva Prinz

Ritva.Prinz@freenet.de


NEU: Selbstbehauptung für Kinder UND Erwachsene!

Foto: S. Hofschläger / pixelio.de
Foto: S. Hofschläger / pixelio.de

Am 22. September beginnt der neue Kurs Selbstbehauptung für Kinder.

 

Und jetzt NEU - ebenfalls ab 22. September: Selbstbehauptung für Erwachsene!

 

In den Kursen lernen die Teilnehmer/innen viel über Konfliktlösung, Streitverhalten, Stressbewältigung, Verteidigungsmöglichkeiten und Entspannung. Dabei entwickeln sie ein ganz neues Selbstbewusstsein.

 

Anmeldeschluss: 15.09.2016

 

 

Mit heißer Luft auf großer Reise

Die Gruppe der Andreasgemeinde beim Jungscharballontag // Foto: Sahnwaldt
Die Gruppe der Andreasgemeinde beim Jungscharballontag // Foto: Sahnwaldt

Jungscharballontag in Rechtenbach

 

Das Wetter hätte nicht besser sein können, als am 11. September um 11.30 Uhr fast 400 Ballons in den Rechtenbacher Himmel aufstiegen. Der Jungscharballontag war in diesem Jahr in Rechtenbach zu Gast. Mit 15 Jungscharkindern und fünf Mitarbeitern machten wir uns auf zu einem tollen Tag, der unter dem Motto „Mit heißer Luft auf großer Reise“ stand.

mehr lesen

Jungscharballontag Anmeldung bis 9.9.!

Jungscharballontag 2014 // Foto: Schmidt
Jungscharballontag 2014 // Foto: Schmidt

Am 11. September findet der diesjährige Jungscharballontag in Rechtenbach statt. Alle Kinder von 8 bis 12 Jahren sind herzlich eingeladen!

 

Anmelde-Formulare gibt es direkt bei Bea Freiesleben-Schmidt:

Freiesleben-Schmidt@t-online.de

oder unten als Download.

 

Anmeldeschluss: 09.09.2016

 

Tagesbeitrag für Essen und Ballonkarte:

Kinder 4 Euro

Erwachsene 5 Euro

 

Abfahrt an der Andreasgemeinde: 09.15 Uhr

 

Rückkehr an der Andreasgemeinde: ca. 16.45 Uhr

 

Ihr könnt auch gerne eure/n Freundin oder Freund mitbringen!

 

mehr lesen

Erwachsenenbildung mit Prof. Erhard Gerstenberger

Prof. Erhard Gerstenberger // Foto: privat
Prof. Erhard Gerstenberger // Foto: privat

Mittwoch, 7. September 2016

19.30 Uhr

Gemeindehaus der Ev. Andreasgemeinde

 

Interessierte sind herzlich willkommen!

 

Thema: "Der barmherzige und der rächende Gott in Bibel und Koran"

Sind die Heiligen Schriften von Christen und Muslimen aus demselben Holz geschnitzt?

 

Referent: Prof. Erhard Gerstenberger, Gießen

  

Erhard Gerstenberger war fast zehn Jahre Pfarrer in Essen und hat längere Zeit in den USA und in Brasilien gelebt. 1981 wurde er Professor für Altes Testament in Gießen, 1985 in Marburg bis zur Pensionierung 1997. Er lebt mit seiner Frau im Gemeindebezirk der Andreasgemeinde.

 

Weitere Infos zur Erwachsenenbildung.

Neues aus dem Kirchenvorstand - Sommer 2016

Außenansicht der Andreaskirche // Foto: Raphael Lischka
Außenansicht der Andreaskirche // Foto: Raphael Lischka

Die Kirchenvorsteher/innen leiten in gemeinsamer Verantwortung mit dem Pfarrer die Gemeinde. Einmal im Monat treffen wir uns, um Neuigkeiten auszutauschen und notwendige Entscheidungen zu treffen.

 

An diesem Abend erwarten uns meist viele Tagesordnungspunkte. Damit auch Sie wissen, womit sich der Kirchenvorstand beschäftigt, werden wir Sie in Zukunft im Gemeindebrief über unsere Arbeit informieren.

 

Im Frühling und Sommer 2016 haben wir unter anderem folgende Punkte besprochen:

 

1. Ein wichtiger Punkt ist der sonntägliche Gottesdienst. Wir planen gemeinsam die Gottesdienste und übertragen Pfarrer Brand oder einem der Prädikant/innen die Gestaltung und Durchführung.

 

mehr lesen

Kifaz-Programm 2. Halbjahr 2016 ist da!

Das neue Programm von Kita & Familienzentrum der evangelischen Andreasgemeinde Gießen!

 

Halbjahresprogramm Juli 2016 bis Januar 2017

 

 

mehr lesen

Jetzt schon vormerken: Adventsmarkt am Mittwoch, 23. November!

Ist im Sommer Weihnachten?

 

Es ist Ende Juli, draußen über 30 Grad, und ich sitze im abgedunkelten Wohnzimmer und bastle für Weihnachten. In vier Monaten ist unser Adventmarkt und da möchten wir Ihnen viele schöne neue Ideen rund um Advent und Weihnachten präsentieren. Deshalb ist es jetzt an der Zeit zu überlegen was Ihnen gefallen könnte.

Im Juli spreche ich mich mit Bea Freiesleben-Schmidt und ihrem Team ab, was die Jungscharkinder für unseren gemeinsamen Markt vorbereiten. Spätestens nach den Herbstferien wird in den Jungscharen mit dem Werkeln begonnen. Sie sollten einmal sehen, wie unser Konfiraum bei so einer Bastelaktion aussieht. Außerdem braucht das Team um Bea gute Nerven, wenn es aus vielen Ecken: „Kannst Du mal schauen“, ruft. Aber man spürt auch die Freude, die es den Kindern macht etwas herzustellen, um es Ihnen dann auf dem Adventmarkt stolz zu präsentieren. Alles, was wir Ihnen anbieten, ist mit Liebe gemacht.

Selbstverständlich gibt es auch wieder Plätzchen. Frau Konrad und ihr Team sorgt dafür, dass nur gute, ausgewählte Zutaten in den Teig kommen und alles in Handarbeit hergestellt wird. So schmecken sie dann auch.

 

Jetzt wissen Sie, warum bei uns im Sommer schon Weihnachten ist.

 

Birgit Füller

 

 

Neue Konfirmandinnen und Konfirmanden begrüßt

Ungewöhnliche Gottesdienst-Form am 10. Juli // Foto: Gömmer
Ungewöhnliche Gottesdienst-Form am 10. Juli // Foto: Gömmer

Es ist ein heller, sonniger Sonntagmorgen. Menschen gehen durch die Kapelle auf dem Alten Friedhof. Manche unterhalten sich, tauschen sich aus. Andere bleiben stehen an einem der Stände: trinken einen Schluck Wasser, essen einen Happen, ruhen sich in der Ruhezone auf der Empore aus, lassen sich mit Öl salben. Es ist Gottesdienst. Zu erleben ist der Psalm 23: „Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln…“.

 

In diesem Gottesdienst am 10. Juli, gestaltet von den Konfiteams der Andreas- und Luthergemeinde, der Andreasband und Heidi Schneider an der Orgel, wurden die neuen Konfirmandinnen und Konfirmanden des Jahrgangs 2016/17 begrüßt. 

mehr lesen

Bibelstudium mit Rabbinerin Mira Raz: 9., 11. & 12.7.2016

Rabbinerin Mira Raz // Foto: www.beit-daniel.org.il
Rabbinerin Mira Raz // Foto: www.beit-daniel.org.il

Gott, Mensch und Welt in der Tora

E n t d e c k u n g e n mit dem hebräischen U r t e x t  

 

Die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Gießen-Wetzlar, die jüdische Gemeinde und Kirchen im Raum Gießen/Wetzlar  laden ein: 

 

Samstag 9.7.2016, 20.00 Uhr: Ev. Kirchengemeinde  Hermannstein, Spirolstr.2,  35586 Wetzlar

 

Montag 11.7.2016, 20.00 Uhr: Ev. Luthergemeinde Gießen, Lutherberg 1, 35394 Gießen   

 

Dienstag 12.7.2016, 20.00 Uhr: Jüdische Gemeinde Gießen, Burggraben 6, 35390 Gießen

 

mehr lesen

"Himmel und Hölle?" Ein Abend mit Pfr. Dr. Gabriel Brand

Pfarrer Dr. Gabriel Brand // Foto: Schmidt
Pfarrer Dr. Gabriel Brand // Foto: Schmidt

Mittwoch, 29. Juni 2016

19.30 Uhr

Gemeindehaus

Interessierte sind herzlich willkommen!

 

Himmel und Hölle gehörten für Generationen von Christinnen und Christen zu den festen Bestandteilen ihrer Vorstellung dessen, was sie nach dem Tod erwartet. Herausragende Zeugnisse dafür sind Dantes „Göttliche Komödie“ und unzählige Darstellungen christlicher Kunst, die die „innere Vorstellungswelt des Christentums“ (J. Lauster) über Jahrhunderte tief geprägt haben und dabei auf viele Motive der biblischen Überlieferung zurückgreifen konnten. Nicht selten waren Himmel und Hölle Grund vertrauensvoller Hoffnung und zugleich tiefgreifender Ängste. Was ist davon übrig geblieben? Wie lassen sich heute Himmel und Hölle noch verstehen?

 

Weitere Infos über Pfr. Dr. Gabriel Brand.

"Keine Lust zu beten" - Gottesdienst anders im Juni

Foto: isinor_pixelio.de
Foto: isinor_pixelio.de

... Zeit zum Auftanken

... lebensnah

... kreativ

… anregend

"Keine Lust zu beten"
Sonntag, 26. Juni 2016
18.00 Uhr
Andreaskirche
Musik: Andreas-Band

mehr lesen

KinderChorProjekt geht in die nächste Runde!

Macht mit beim KinderCHORprojekt! // Foto: Goemmer
Macht mit beim KinderCHORprojekt! // Foto: Goemmer

Neue Mitsänger/innen herzlich willkommen!

 

Das KinderCHORprojekt geht nach unserem Auftritt im Gottesdienst am 19.06.2016 in die nächste Runde. Neue Kinder im Alter von 4 bis 10 Jahren, die Spaß am gemeinsamen Singen haben, sind herzlich willkommen!

 

Probentermine:
Montags 15:30-16:15 Uhr

Andreas-Gemeindehaus

Letzte Probe vor den Sommerferien: 11.07.2016

Erste Probe nach den Sommerferien: 29.08.2016

 

mehr lesen

Kinderchor im Gottesdienst am 19. Juni

Chorleiterin Sarah Breitstadt und der Kinderchor im Gottesdienst am 19. Juni // Foto: Gömmer
Chorleiterin Sarah Breitstadt und der Kinderchor im Gottesdienst am 19. Juni // Foto: Gömmer

Das KinderCHORprojekt unseres Kinder- und Familienzentrums war gut besucht und hat allen Beteiligten viel Freude gemacht.

Im Gottesdienst am 19. Juni hat der Kinderchor die musikalische Gestaltung übernommen.

 

Die anwesenden Eltern, Großeltern, Geschwister und die Gemeinde waren begeistert, mit wie viel Freude die Kinder dabei waren.

 

Gute Nachricht für alle, die weiter mitmachen möchten oder neu dazustoßen wollen: Das KinderCHORprojekt geht weiter!

 

In der Rubrik KinderCHORprojekt finden Sie Filme vom Auftritt und das Anmeldeformular für neue Sänger/innen.

"Keine Angst vor Goliat" - Kinderkirchentag am 18.6.2016

Viel Spaß beim Kinderkirchentag! // Foto: Hartmann
Viel Spaß beim Kinderkirchentag! // Foto: Hartmann

Über 250 Kinder und 75 Helferinnen und Helfer trafen sich am Samstag, 18. Juni, zum Kinderkirchentag des Evangelischen Dekanats Gießen in der Adolf-Reichwein-Schule in Watzenborn-Steinberg. Alle Aktionen, Spiele und der Gottesdienst drehten sich um „David und Goliath“.

 

Ein vom Dekanat organisierter Bus holte unter anderem die 15 Kinder aus der Andreasgemeinde ab. Begleitet wurden sie von Kristina Schmidt und Beate Freiesleben-Schmidt.

mehr lesen

Bis 15. April anmelden für den Kinderkirchentag am 18. Juni 2016!

Wieder einmal sind alle Kinder im Alter von der ersten bis zur sechsten Klasse zum Kinderkirchentag eingeladen.

 

Am Samstag, 18 Juni 2016 von 10.00 bis 15.00 Uhr feiern sie ein Fest in den Räumen der Adolf-Reichwein- und der benachbarten Limes-Grundschule in Watzenborn-Steinberg. 

 

„David und Goliat“ stehen im Mittelpunkt des Kinderkirchentages.

 

Alle Kinder, die getauft worden sind oder aber ein evangelisches Elternteil haben, werden rechtzeitig persönlich mit einem Brief eingeladen. Selbstverständlich sind auch Kinder eingeladen, die nicht zur Evangelischen Kirche gehören.

 

Anmeldung bis 18. April 2016 im Gemeindebüro oder direkt bei unserer Gemeindepädagogin Bea Freierleben-Schmidt.

 

 

Die beiden Bilder unten zeigen, welche Stationen es auf dem Weg zum Kinderkirchentag gibt.

Auf dem rechten Bild gibt es Details zum Tagesablauf. Bilder bitte infach per Klick vergrößern.

 

mehr lesen

go(o)d days & nights: Jugendkirchentag in Offenbach

Die Gruppe der Andreasgemeinde auf dem Jugendkirchentag // Foto: EKHN
Die Gruppe der Andreasgemeinde auf dem Jugendkirchentag // Foto: EKHN

Den Jugendkirchentag gibt es seit 2002. Er wird von der EKHN (Evangelische Kirche in Hessen und Nassau) organisiert. Die g(o)od days & nights finden alle zwei Jahre an wechselnden Orten auf dem Gebiet der EKHN statt. Nach Gießen, Rüsselsheim, Friedberg/Bad Nauheim, Wiesbaden, Mainz und Michelstadt, Darmstadt war er vom 26. Mai bis 29. Mai 2016 in Offenbach.

Jugendkirchentag bedeutet Workshops, Gottesdienste, Musik und vieles mehr. In insgesamt fünf Themenparks drehte sich alles um das große Thema „Offen für...“

 

mehr lesen

Himmelfahrts-Gottesdienst bei strahlendem Wetter

Sehr gut besucht: Der Himmelfahrts-Gottesdienst auf dem Lutherberg // Foto: Gömmer
Sehr gut besucht: Der Himmelfahrts-Gottesdienst auf dem Lutherberg // Foto: Gömmer

Strahlendes Wetter und überall strahlende Gesichter: Der Himmelfahrts-Gottesdienst der drei Gemeinden Wichern, Andreas und Luther war ein schönes und eindrückliches Erlebnis.

Die drei evangelischen Gemeinden aus Gießen Ost feierten open air auf dem Lutherberg.

Die Leitung des Gottesdienstes hatte Pfarrer Klaus F. Pötz. Für die Musik sorgten Heidi Schneider (Piano) und der Chor der Luthergemeinde sowie ein vielstimmiger Vogelgesang. 

Stefanie Gömmer


Spiel, Spaß, spannende Themen: Konfifreizeit auf dem Wirberg

Impressionen von der Konfi-Freizeit. // Foto: privat
Impressionen von der Konfi-Freizeit. // Foto: privat

Was darf im Konfirmandenjahr auf keinen Fall fehlen?

Welches Wochenende planen die Mitarbeiter lange im Voraus?

 

Natürlich die Konfirmandenfreizeit!

 

Am 02. Mai 2016 war es endlich so weit. Mit dem Zug und per Pedes begaben wir uns gemeinsam auf die Reise zum Freizeitheim auf dem Wirberg bei Reiskirchen-Saasen.

 

mehr lesen

Interview mit den Konfi-Teamern

Von vorne: Laura Hensler, Tobias Althaus und Julia Kowalenko // Foto: privat
Von vorne: Laura Hensler, Tobias Althaus und Julia Kowalenko // Foto: privat

"Christsein verbindet, auch wenn man sehr verschieden ist"

 

Interview von Pfarrer Gabriel Brand mit Laura Hensler, Julia Kowalenko und Tobias Althaus

 

Laura (16), Julia (16) und Tobias (17) wohnen in der Anneröder Siedlung, besuchen die Gesamtschule Gießen-Ost und sind Teamer im aktuellen Konfirmandenjahrgang. Wir treffen uns an einem Nachmittag im Gemeindehaus und schnell wird klar, um was es ihnen geht: „Wir Jugendliche sind anders als viele denken. Wir wollen uns engagieren, die Zukunft ist uns wichtig und wir wollen sie aktiv mitgestalten.“

 

Am Montag fahren wir auf Konfirmandenfreizeit. Ihr seid als Teamer dabei. Was sind eure Erwartungen? 

Julia: Dass es Spaß macht, das gehört zu Konfi einfach dazu. Als Gruppe weiter zusammenwachsen, das finde ich wichtig. Die Konfis sollen viel über Religion und Christsein erfahren. Sie sollen sich weiterentwickeln können. 

 

mehr lesen

Flüchtlingshilfe Gießen Ost Plus - Mitarbeiter/innen gesucht!

Deutschunterricht für Flüchtlinge. // Foto: Gießener Anzeiger
Deutschunterricht für Flüchtlinge. // Foto: Gießener Anzeiger

Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Flüchtlingshilfe Gießen-Ost,

liebe Interessierte,

sehr geehrte Damen und Herren,

 

seit ca. zwei Monaten lernen Somalier in unseren Kursen die Grundlagen der deutschen Sprache von Anfang an. 

Nun haben sich seit einiger Zeit immer wieder weitere Somalier bei uns gemeldet, die bereits etwas Deutsch können und/oder in anderen Kursen, etwa in einem der Volkshochschule, lernen. 

 

mehr lesen

Gänsehaut an der Grenze (2016)

Partnerschafts-Wochenende mit 29 Teilnehmer/innen. // Foto: Scholz
Partnerschafts-Wochenende mit 29 Teilnehmer/innen. // Foto: Scholz

Gemeindemitglieder der Andreasgemeinde und der St. Johannis-Gemeinde Schleusingen trafen sich vom 8. – 10. April zu einem gemeinsamen Wochenende auf Schloss Buchenau in der Nähe von Bad Hersfeld. Beide Kirchengemeinden sind seit Anfang der 80er Jahre - und damit noch zu DDR-Zeiten - Partnergemeinden.

Schleusingen liegt am Südhang des Thüringer Waldes.

Höhepunkt des Wochenendes war der Besuch von Point Alpha, ein ehemaliger US-Beobachtungsstützpunkt an der hessischen innerdeutschen Grenze, der auch einen Streifen 

mehr lesen

Gottesdienste am Osterwochenende

Foto: Gömmer
Foto: Gömmer

Gründonnerstag:

Tischabendmahl um 19 Uhr in der Andreasgemeinde

im Anschluss Grüne-Soße-Essen

Karfreitag:

Gottesdienst um 10:00 Uhr mit Abendmahl

Ostersonntag:

Gemeinsame Osternachtfeier der drei Ostgemeinden in der Wichernkirche um 6.00 Uhr mit anschließendem Osterfrühstück

Gottesdienst um 10:00 Uhr in der Andreasgemeinde mit Abendmahl

Ostermontag

Gottesdienst um 10.00 Uhr in der Luthergemeinde 

 

Tischabendmahl am Gründonnerstag

Tischabendmahl in der Andreasgemeinde. Foto: Gömmer
Tischabendmahl in der Andreasgemeinde. Foto: Gömmer

Auch dieses Jahr wollen wir am Gründonnerstag gemeinsam das Tischabendmahl feiern. Am 24. März um 19:00 Uhr beginnt die Feier im Konfiraum unserer Gemeinde. Jeder ist herzlich eingeladen! Im Anschluss an das Tischabendmahl gibt es dann original hessische Grüne Soße und gemütliches Beisammensein.

Was stellt dieses Tischabendmahl eigentlich dar?

Wir erinnern uns an das letzte Mahl Jesu mit seinen Jüngern, den Abend vor seinem Leiden und Sterben.

mehr lesen

Vortrag Flüchtlingshilfe am 21. März!

Familiengottesdienst mit Kita, Jungschar & Band!

Taizé-Singen in der Kapelle auf dem Alten Friedhof

Foto: Gömmer
Foto: Gömmer

Taizé-Singen in der Passionszeit

Ein offener Sing-Abend mit Liedern aus Taizé findet am Freitag 18. März um 19 Uhr in der Kapelle auf dem Alten Friedhof statt.

Die Lieder – meistens in lateinisch, deutsch, französisch oder englisch – sind leicht erlernbar. Es sind keine Vorkenntnisse nötig.

Mitzubringen sind alleine die Freude am Singen und der Mut, die eigene Stimme einzubringen. Diese „Auszeit in der Fastenzeit“ ist eine Gelegenheit, anders zu beten, zur Ruhe zu kommen und Kraft für den Alltag zu sammeln.

Gedanken von Ingrid Rauscher zu einem Artikel im evangelischen Magazin Chrismon zur Jahreslosung

Dieser Vers wurde von der Institution namens Ökumenische Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen für 2016 ausgewählt. Er steht in dem Zusammenhang, in dem der Prophet Jesaja die Herrlichkeit Gottes schildert.

Die Theologin Susanne Breit-Keßler, Oberkirchenrätin der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, hat unter der Überschrift „Besser als Sterngucken“ in der Ausgabe 01.2016 von Chrismon (evangelisches Magazin) dazu geschrieben.

Als prophetisches Wort aus dem Alten Testament, das sich auf die Zukunft richtet, bezeichnet sie es als „eine Art freundliche himmlische Absichtserklärung für die kommenden zwölf Monate“.

 

mehr lesen

Fahrräder für Flüchtlinge gesucht!

Foto: Gömmer
Foto: Gömmer

Viele Flüchtlinge kommen zu unseren Deutschkursen aus den Umlandgemeinden. Für sie ist eine Fahrkarte sehr teuer.

 

Deshalb suchen wir gebrauchte, funktionstüchtige Fahrräder, die wir den Flüchtlingen zur Verfügung stellen wollen.

 

Bitte melden Sie sich bei mir, wenn Sie mitarbeiten wollen oder ein Fahrrad abgeben möchten (0641-5591801).

 

Pfarrer Gabriel Brand 

 

Erfolge, Ängste, Lernen und Freude: Deutschkurse für somalische Flüchtlinge - ein Bericht von Friederike Heinl

Friederike Heinl im Deutschkurs. Foto: privat
Friederike Heinl im Deutschkurs. Foto: privat

Montag, 25. Januar, 8:00 Uhr

So, nun ist es gleich so weit. Ich treffe mich mit einigen anderen Helfern im Pfarrsaal von St. Thomas Morus, um die erste Deutschstunde für somalische Flüchtlinge vorzubereiten. 17 Männer haben sich angemeldet.

In den letzten Tagen wurde ich gefragt, ob ich Angst davor habe. Nein, Angst habe ich nicht. Ich bin gespannt, aber Angst? Ich wüsste auch nicht, wovor ich Angst haben sollte. Vor Menschen? Nein, wirklich nicht.

Ich trinke noch eine Tasse Kaffee, im Radio verlosen sie eine Reise nach Griechenland und in unserem Ofen brennt ein behagliches Feuer.

Ich denke wieder an die Menschen, denen ich heute die ersten Brocken Deutsch beibringen soll.

mehr lesen

"Das Kreuz mit der Wahrheit" - Gottesdienst anders am 28. Februar!

"Das Kreuz mit der Wahrheit"

 

Kreative Elemente, moderne Musik, Themen mitten aus dem Leben - das ist der "Gottesdienst anders".

 

Diesmal geht es um das Thema "Wahrheit". Ist diese wirklich ein Kreuz? Macht sie Mühe? Erdrückt sie uns sogar? Oder gilt, was im Johannes-Evangelium steht: "Die Wahrheit wird euch frei machen"?

 

Der Gottesdienst wird gestaltet vom Hauskreis der Andreasgemeinde.

Musik: Posaunenquintett "Tiefblech 13"

 

Im Anschluss laden wir zu Snacks, Getränken und Gesprächen ein.

 

Der "Gottesdienst anders" ist eine gemeinsame Gottesdienstreihe von Luther- und Andreasgemeinde. In beiden Gemeinden findet an diesem Tag um 10 Uhr KEIN Gottesdienst statt.

Info-Abend Flüchtlingsarbeit GI Ost am 19.1.2016

Informationsabend Flüchtlingsarbeit in GI Ost

 

am Dienstag, 19. Januar 2016 um 19.30 Uhr

 

in der Ev. Luthergemeinde (Lutherberg 1).

 

Gesucht werden ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für Deutschkurse, Teestube und Begleitung von Flüchtlingen.

 

Die Kurse finden in Kooperation zwischen der Ev. Andreasgemeinde, der Ev. Luthergemeinde und der kath. Pfarrgemeinde St. Thomas Morus statt.

 

Ansprechpartner

 

für die Andreasgemeinde: Pfarrer Gabriel Brand (55 91 801)

 

für die Luthergemeinde: Pfarrer Klaus Friedemann Pötz (9 84 64 62)

 

für die Pfarrgemeinde St. Thomas Morus: Marcel Dossou (0173/652 31 25)

 

 

Weitere Informationen hier.

Ein schlecht besuchter Gottesdienst und gute Gemeinschaft (2012)

Rund 25 Teilnehmer/innen aus Schleusingen und Gießen trafen sich am Rennsteig. // Foto: privat
Rund 25 Teilnehmer/innen aus Schleusingen und Gießen trafen sich am Rennsteig. // Foto: privat

Rennsteig-Wochenende mit der Partnergemeinde aus Schleusingen, 24.-26.2.2012.

Mit heulendem Motor schraubt sich unser Auto die Serpentinen hinauf. Draußen ist es stockduster, der leichte Regen erschwert die Sicht auf die von den Lichtkegeln nur unzureichend beleuchtete Straße. Links und rechts türmen sich Schneeberge. Wir fahren ans Ende der Welt - zumindest scheint es in dem Moment so. Hinter jeder Kurve taucht eine neue auf. 

 

mehr lesen

Gemeinsame Freizeit Gießen-Schleusingen in Dornholzhausen (2008)

26 Teilnehmer/innen aus Gießen und Schleusingen trafen sich im September 2008 zu einer gemeinsamen Freizeit in Dornholzhausen. // Foto: Gömmer
26 Teilnehmer/innen aus Gießen und Schleusingen trafen sich im September 2008 zu einer gemeinsamen Freizeit in Dornholzhausen. // Foto: Gömmer

„Ich habe so viel mit Gott erlebt, ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll.“

 

... solche Sätze hörten wir häufig am ersten Abend unserer gemeinsamen Freizeit. Anlass war unser Jahres-Treffen mit unserer Partnergemeinde aus Schleusingen. Im Rahmen einer ersten Austauschrunde erzählten wir uns von unseren ganz persönlichen Erlebnissen mit Gott. Und ehrlich: Ich musste dabei gleich mehrmals heimlich ein paar Tränchen der Rührung aus den Augenwinkeln wischen ...

 

mehr lesen

Kirchengemeinde Schleusingen gratuliert der Andreasgemeinde zum 40. Jubiläum (2007)

KGR-Vorsitzender Reinhard Hotop und Pfarrerin Söllig
KGR-Vorsitzender Reinhard Hotop und Pfarrerin Söllig
Das erste Geschenk: eine selbst gestaltete Partnerschafts-Kerze!
Das erste Geschenk: eine selbst gestaltete Partnerschafts-Kerze!

Am 16.9.2007 feierten die Freunde aus Schleusingen mit uns das 40. Jubiläum der Ev. Andreasgemeinde.

 

GKR-Vorsitzender Reinhard Hotop und Pfarrerin Söllig sprachen ein Grußwort - Mitglieder des Gemeinde-Kirchen-Rats überreichten Geschenke.


mehr lesen

Susanne Hotop aus Schleusingen fertigte neue Paramente (2007)

Fotos: Gömmer
Fotos: Gömmer

Paramentikerin Susanne Hotop aus Schleusingen fertigte 2 weiße und 2 violette Paramente für die Ev. Andreasgemeinde an.

Die weißen Paramente wurden am 16.9.2007 beim 40. Jubiläum der Andreasgemeinde eingeweiht.

 

Kontakt zu Susanne Hotop:

www.paramentikerin.de


Fortbildungsseminar Schleusingen-Gießen in Eisenach (2006)

Gruppenbild mit allen Teilnehmer/innen. // Foto: privat
Gruppenbild mit allen Teilnehmer/innen. // Foto: privat

Vom 3. bis 5. November 2006 fand im Neulandhaus in Eisenach, einer Bildungstätte der evangelischen Kirche von Thüringen, ein gemeinsames Fortbildungsseminar mit insgesamt 19 Teilnehmern aus Gießen und Schleusingen statt.

Thema der Tagung war „Taufe“. Sorgfältig von Frau Söllig, der Schleusinger Pfarrerin vorbereitet, erörterten die Teilnehmer Fragen, die mit der Taufe zusammenhängen, wobei sich auch herausstellte, dass die Probleme in der alten Bundesrepublik denen der früheren DDR immer mehr gleichen.

 

mehr lesen

Besuch der Partnergemeinde Schleusingen in Gießen (2005)

Stadtführung in Gießen // Foto: Gömmer
Stadtführung in Gießen // Foto: Gömmer
Gruppenbild "beim Griechen" // Foto: Gömmer
Gruppenbild "beim Griechen" // Foto: Gömmer

Im September 2005 kam eine Delegation aus unserer Partnergemeinde Schleusingen zu Besuch. Es gab eine gemeinsame Stadtführung mit Eisessen und vielen guten Gesprächen. Am nächsten Tag feierten alle zusammen den Gottesdienst in der Andreasgemeinde. Abschluss war ein Essen "beim Griechen". (SG)


Besuch der Gießener in Schleusingen (2004)

Stadtführung in Schleusingen. // Foto: Gömmer
Stadtführung in Schleusingen. // Foto: Gömmer

13.-14.11.2004 Besuch in Schleusingen

 

Für unseren Besuch in unserer Partnergemeinde in Schleusingen gab es genügend gute Gründe: Der offizielle Anlass war das neugestaltete Gemeindezentrum und Altenheim, das wir doch unbedingt mal in Augenschein nehmen sollten. Aber auch sonst hatte sich viel getan: Wie bei uns in der Andreasgemeinde gab es in Schleusingen einen neuen Kirchenvorstand und auch einen Wechsel im Pfarramt: Herr Pfr. Hoffmann wurde von Frau Pfarrerin Dorothea Söllig abgelöst. All das machte uns natürlich neugierig ...

 

mehr lesen

Wochenende mit den Schleusingern in Erfurt (2000)

Ein Teil der Gruppe bei einer Besichtigung. // Foto: Gömmer
Ein Teil der Gruppe bei einer Besichtigung. // Foto: Gömmer

Gemeinsames Wochenende der Kirchenvorstände aus Schleusingen und Gießen in Erfurt. Der "Anhang" durfte mit ...

 

Damals waren noch Pfarrer Hoffmann (Schleusingen) und Pfarrer Lenski (Gießen) dabei.

Kirchenvorstands-Wochenende mit den Schleusingern im Waldhof Elgershausen (1996)

Gruppenbild mit allen Teilnehmer/innen. // Foto: unbekannt
Gruppenbild mit allen Teilnehmer/innen. // Foto: unbekannt

September 1996: Gemeinsames Wochenende der Kirchenvorstände aus Schleusingen und Gießen im Waldhof Elgershausen.

 

Damals waren noch Pfarrer Hoffmann (Schleusingen) und Pfarrer Lenski (Gießen) dabei.

Mitarbeiter-Treff Flüchtlingsarbeit GI Ost am 8.12.2015

Foto: Dieter Schütz, www.pixelio.de
Foto: Dieter Schütz, www.pixelio.de

Herzliche Einladung zum Informationsabend Flüchtlingsarbeit in Gießen Ost

 

am Dienstag, 08. Dezember 2015 um 19.30 Uhr 

 

im Gemeindezentrum St. Thomas Morus (Grünberger Straße 80, unter der Kirche).

 

Gesucht werden ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für Deutschkurse.

 

Weitere Informationen hier.

Impressionen vom Adventsmarkt

 

 

 

Die Facebook-Seite der Andreasgemeinde!

Einfach "gefällt mir" drücken und "Freunde werden".