Der neue Pfarrer in Schleusingen

Liebe Gemeinde, 

liebe Leserinnen und Leser!

 

Mitten im „schönsten Umzugstrubel“, zwischen einem Berg von Umzugskisten, erschien vor ein paar Tagen auf meinem Mobiltelefon die Nachricht von Frau Gömmer, dass sie mich Ihnen gerne vorgestellt hätte. Inzwischen ist ein Großteil der Kisten ausgepackt, mein Schreibtisch und der Rechner stehen nun auch an ihrem Platz, und so komme ich gerne diesem Wunsch nach, mich Ihnen vorzustellen:

 

Ich bin Andreas Barth und seit August „der Neue“ in Schleusingen. Pfarrer zu sein, das war schon seit meiner Jugend ein Herzenswunsch von mir, und so begann ich nach Abitur und Zivildienst mit der Ausbildung zum Theologen und Pfarrer: 

Studium in Leipzig und Jena; sodann Vikariat in Gefell im Vogtland; im Frühjahr 2005 dann die Ordination zum lutherischen Pfarrer und Entsendung in meine erste Pfarrstelle nach Bad Frankenhausen im Kyffhäuser. Im Frühjahr 2011 wurde ich Pfarrer in einer ländlich geprägten Pfarrstelle, in der ich zuletzt durch Veränderungen in der Pfarrstellenstruktur für neun Gemeinden zuständig war.

 

Nun führte mich mein Weg durch Gottes Führung nach Schleusingen und Gerhardtsgereuth. Zusammen mit meiner Frau, meinen beiden Kindern und unseren zwei Pfarrkatern bin ich hier gut angekommen und freue mich auf die Aufgaben in meiner neuen Pfarrstelle und auf die Begegnungen mit den Menschen.

 

Und ich freue mich auch darauf, Sie in der Gießener Partnergemeinde einmal persönlich kennenzulernen. Sicherlich ergibt sich zu gegebener Zeit einmal eine Gelegenheit für einen Besuch.

 

Bis dahin aber bleiben Sie behütet und seien Sie herzlich gegrüßt.

 

 

Pfarrer Andreas Barth