Neues aus dem Kirchenvorstand - Sommer 2016

Außenansicht der Andreaskirche // Foto: Raphael Lischka
Außenansicht der Andreaskirche // Foto: Raphael Lischka

Die Kirchenvorsteher/innen leiten in gemeinsamer Verantwortung mit dem Pfarrer die Gemeinde. Einmal im Monat treffen wir uns, um Neuigkeiten auszutauschen und notwendige Entscheidungen zu treffen.

 

An diesem Abend erwarten uns meist viele Tagesordnungspunkte. Damit auch Sie wissen, womit sich der Kirchenvorstand beschäftigt, werden wir Sie in Zukunft im Gemeindebrief über unsere Arbeit informieren.

 

Im Frühling und Sommer 2016 haben wir unter anderem folgende Punkte besprochen:

 

1. Ein wichtiger Punkt ist der sonntägliche Gottesdienst. Wir planen gemeinsam die Gottesdienste und übertragen Pfarrer Brand oder einem der Prädikant/innen die Gestaltung und Durchführung.

 

Die nachberufenen Kirchenvorsteher // Foto: Schmidt
Die nachberufenen Kirchenvorsteher // Foto: Schmidt

2. Nachberufen in den Kirchenvorstand wurden Ingrid Rauscher und Dieter Kämpfer. Frau Rauscher wird sich insbesondere um den Bereich Altenarbeit kümmern. Herr Kämpfer verwaltet unter anderem die Kollektenkasse. Beide wurden bereits in einem feierlichen Gottesdienst in ihr Amt eingesetzt.

 

3. Nach eingehender Prüfung hat der Kirchenvorstand beschlossen, die Heizungsanlage des Gemeindezentrums zu erneuern. Die bestehende Ölheizung wird durch Fernwärme ersetzt. So wird nicht nur die Gemeinde und die Kirche, sondern auch die Kita nach den Sommerferien umweltfreundlich beheizt. Die Kosten werden von der Kita und der Gemeinde je zur Hälfte getragen. Die Landeskirche und die Stadt Gießen beteiligen sich an den Kosten. 

 

Auch Baumaßnahmen müssen vom Kirchenvorstand geplant und organisiert werden // Foto: Füller
Auch Baumaßnahmen müssen vom Kirchenvorstand geplant und organisiert werden // Foto: Füller

4. Das Erscheinungsbild und der Inhalt unseres Gemeindebriefes soll neu überarbeitet werden. Hierfür gibt es seit dem Sommer ein Redaktionsteam, das gemeinsam mit einer Grafikerin den Gemeindebrief überprüft, Schwachstellen und Stärken herausfindet und dem Kirchenvorstand entsprechende Lösungsvorschläge unterbreitet.

 

5. Zu der Aufgabe des Redaktionsteams gehört auch die Erarbeitung eines neuen Gemeinde-Logos für unsere Andreasgemeinde.

 

6. Um die Arbeit im Kirchenvorstand besser zu koordinieren, erarbeiten wir zurzeit eine Geschäftsordnung. Dieses umfangreiche Werk wird auch zukünftigen Kirchenvorständen die Zusammenarbeit erleichtern.

 

Dies sind nur einige Punkte, mit denen sich der Kirchenvorstand beschäftigt. Natürlich kommen noch Aufgaben und Personalien der Kita, die geistliche Leitung der Gemeinde und vieles mehr dazu.

 

Birgit Füller

 

 

 

 

 

Die Facebook-Seite der Andreasgemeinde!

Einfach "gefällt mir" drücken und "Freunde werden".