Bibelstudium mit Rabbinerin Mira Raz: 9., 11. & 12.7.2016

Rabbinerin Mira Raz // Foto: www.beit-daniel.org.il
Rabbinerin Mira Raz // Foto: www.beit-daniel.org.il

Gott, Mensch und Welt in der Tora

E n t d e c k u n g e n mit dem hebräischen U r t e x t  

 

Die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Gießen-Wetzlar, die jüdische Gemeinde und Kirchen im Raum Gießen/Wetzlar  laden ein: 

 

Samstag 9.7.2016, 20.00 Uhr: Ev. Kirchengemeinde  Hermannstein, Spirolstr.2,  35586 Wetzlar

 

Montag 11.7.2016, 20.00 Uhr: Ev. Luthergemeinde Gießen, Lutherberg 1, 35394 Gießen   

 

Dienstag 12.7.2016, 20.00 Uhr: Jüdische Gemeinde Gießen, Burggraben 6, 35390 Gießen

 

Zum Inhalt der Abende:

Die hebräische Sprache enthält einen einzigartigen Code zum Verständnis der Wirklichkeit in all seinen Aspekten. Dieser erschließt sich nur über das Verständnis des Urtextes. Jedes hebräische Wort besteht aus Wurzelbuchstaben. Wie bei einem Baum liegt in der Wurzel die Kraft der Schöpfung. Die Wurzel in der hebräischen Sprache bildet Verben, Substantive, und Adjektive aus,  die ihren Sinn unmittelbar von den Wurzelbuchstaben ableiten. Bei Übersetzungen gehen  diese Essenzen des Originaltextes leider oft verloren.

 

So führt zB die Wortfamilie dam =Blut, adam= Mensch, adama= Erde in die biblische Anthropologie  oder das Wortspiel isch=Mann und ischa= Frau die durch „ jah“ = Gott heilsam verbunden sind, in die biblische Theologie.

 

Das Verstehen des Hebräischen Textes  gleicht dem Eintauchen in die Tiefe des Ozeans oder dem Knacken des geheimen Codes, der die Tür zu einem wunderbaren Schatz der Erkenntnis öffnet. Der in seinem Urwortlaut neu wahrgenommene Text lässt 

uns entdecken,  was Welt und Mensch zutiefst zusammenhält und fördert die Achtsam-keit für das Leben.  Sie motiviert den Lernenden, unsere Welt – persönlich und universell - zu einem besseren Ort zu machen.

 

Die in Tel Aviv-Yaffo lebende Reform - Rabinnerin Mira Raz nimmt die Lernenden mit auf eine einzigartige Entdeckungsreise. Anhand von ausgewählten einzelnen Sätzen in der Schöpfungsgeschichte führt sie Schritt für Schritt in den fremden hebräischen Wortlaut ein  und erleuchtet sein weites Bedeutungsfeld. Lebensthemen wie Liebe und Hass, Leben und Tod, Gut und Böse und Einheit und Trennung werden durch  Erzählungen der Tora anschaulich illustriert.

 

In fortführender Lesung werden an drei Abenden unterschiedliche Themen und Texte aus der Urgeschichte behandelt.  Einmalige oder mehrmalige Teilnahme lohnt sich. Die Vortragssprache ist Englisch. Übersetzungen ins Deutsche sind  bei Bedarf möglich.

 


Zur Person:

Rabbinerin Mira Raz // Foto: www.kirchenkreis-braunfels.de
Rabbinerin Mira Raz // Foto: www.kirchenkreis-braunfels.de

Rabbi Raz is a graduate of the Talmud and Film and Television departments of Tel Aviv University. She completed her MA degree in Jewish Law in Tel Aviv University, and holds a Master of Arts in Hebrew letters from Hebrew Union College in the USA. She was ordained as a Reformed Rabbi by the Hebrew Union College in Jerusalem in 2001.  Rabbi Raz is teacher for  Bible and Talmud. She published several books. From 1993 until 2010, she served as the Rabbi in Netanya. Since 2010 she is community Rabbi at Mishkenot Ruth Daniel, Yaffo. Here she participates in a number of Jaffa community organizations, dealing with social justice, peace and interreligious understanding.

 

 

 

Die Facebook-Seite der Andreasgemeinde!

Einfach "gefällt mir" drücken und "Freunde werden".