12.-14. Juni 2015: Konfi-Pilgern auf dem Elisabethpfad / Jakobsweg

"Unser Pilgerwochenende mit den Konfis war genial! Das Wetter, die Stimmung, das Essen, die Herbergen, das gegenseitige Kennenlernen, der Fitness-Zustand, der Spaß-Faktor ... alles hat super gepasst."

Christina Bartsch, Konfi-Teamerin

Bericht von Pfarrer Gabriel Brand:

Es war ein warmer Frühsommertag, als sich die neuen Konfirmandinnen und Konfirmanden und die Konfi-Teamer in der Andreasgemeinde versammelten. Mit Rucksäcken, Isomatten und Schlafsäcken bepackt ging es zur Bushaltestelle. Später musste in den Zug umgestiegen werden. Das Ziel war Neustadt (Hessen) – der Ausgangspunkt unserer Pilgerwanderung, mit der das Konfi-Jahr begann. 


Vom 12. bis 14 Juni waren wir zu Fuß auf dem Elisabethpfad zwischen Neustadt und Marburg unterwegs. Der Weg führte durch Wälder und über weite Felder. Das Wetter meinte es gut mit uns. Wir kamen nach Stadtallendorf, Langenstein, Kirchhain, Amöneburg, Kleinseelheim und kehrten in die Kirchen ein. Übernachtet wurde auf dem Boden einer Grillhütte und in einem katholischen Gemeindezentrum in Schröck. Beate Freiesleben-Schmidt versorgte uns mit Essen aus dem „Begleitfahrzeug“.  

 

Natürlich taten uns spätestens am zweiten Tag die Füße weh, aber als wir am Sonntag an der Elisabethkirche in Marburg ankamen, war das alles vergessen. Glücklich und stolz schauten wir auf das zurück, was wir erlebt hatten: viele Gespräche untereinander und interessante Begegnungen mit Menschen am Weg, gemeinsame Andachten und

Abendmahlsfeiern, die Geschichte von Jakob, die uns begleitet hatte, der weite Weg, der hinter uns lag, und die Anstrengung, die wir gemeistert hatten. Am Schluss stärkten wir uns in einer Pizzeria und dann ging es zurück nach Hause. Endlich wieder eine Dusche! 

 

Fotos vom Pilger-Wochenende:

 

 

 

Die Facebook-Seite der Andreasgemeinde!

Einfach "gefällt mir" drücken und "Freunde werden".