Renovierung der Kita-Turnhalle

Die Turnhalle zu Beginn der Bauarbeiten
Die Turnhalle zu Beginn der Bauarbeiten

Jetzt ist die Turnhalle dran

 

Können Sie sich noch an die Renovierung unserer Kindertagesstätte erinnern? Für unsere Gemeinde war dies eine große Sache. Wir mussten uns damals entscheiden, wofür wir die knappen Gelder einsetzen. Eine Maßnahme ist damals auf der Strecke geblieben, die Renovierung unserer Turnhalle. 

 

Jetzt, drei Jahre später, haben wir am 20. April diese notwendige Maßnahme begonnen.

Die alte Holzdecke wird entfernt
Die alte Holzdecke wird entfernt

Modernisierung dringend nötig

Die Turnhalle ist in die Jahre gekommen. Sie wurde vor fast fünfzig Jahren gebaut und hat jetzteine Modernisierung dringend nötig. Mittlerweile sind die Fenster wieder freigelegt und vergrößert worden, die Holzdecke wurde entfernt. Der Elektriker wird in den nächsten Tagen die alten Kabel austauschen und Steckdosen setzen. Auch dann steht noch einiges an. So muss die Decke stabilisiert, die Heizkörper und der Bodenbelag ausgetauscht und die Wände neu verputzt werden. Außerdem wollen wir neue Turngeräte und anderes Bewegungsmaterial anschaffen.

 

Neue Fenster müssen sein
Neue Fenster müssen sein

Was kostet der Umbau?

Die Maßnahmen werden circa 45.000 Euro kosten. Nach langwierigen Verhandlungen beteiligen sich die Stadt Gießen mit 15.000 Euro und die Landeskirche mit 10.000 Euro. Die restlichen 20.000 Euro muss unsere Gemeinde selbst aufbringen. 

 

Warum tun wir das?

Mangelnde Bewegung der Kinder ist ein großes Problem unserer Zeit. Statt mit anderen Kindern zu spielen und sich zu bewegen, sitzen viele Kinder zuhause vor dem Fernseher oder dem

Die Straßenansicht mit ausgebauten Fenstern
Die Straßenansicht mit ausgebauten Fenstern

Computer. Das kann zu Gewichtsproblemen, aber auch zu Vereinsamung führen. Wir sind seit zwei Jahren Familienzentrum und wollen allen Kindern der Anneröder Siedlung Bewegungsmöglichkeiten bieten. Auch von Erwachsenen wird die Turnhalle abends gern zu verschiedenen Kursen genutzt. Auch dieses Angebot soll noch erweitert werden.

 

Der Kirchenvorstand ist der Auffassung, dass diese Investition gut angelegtes Geld ist. Wir sichern damit den Bestand unserer Kindertagesstätte weiter ab und ermöglichen allen Bewohnern der Anneröder Siedlung eine wohnortnahe Nutzung. 


Helfen Sie mit? Wir freuen uns über jede Spende. Danke, dass auch Sie mit dabei sind. Hier gehts zum Spendenkonto.


Birgit Füller

 

 

 

Die Facebook-Seite der Andreasgemeinde!

Einfach "gefällt mir" drücken und "Freunde werden".