ANgeDACHT im Sommer

Kirchentag 2014 in Hamburg (Foto: Kirchentag)
Kirchentag 2014 in Hamburg (Foto: Kirchentag)

 „...auf dass wir klug werden.“, so lautet das Motto für den Kirchentag vom 03. bis 07. Juni 2015 in Stuttgart. Kirchentage finden alle zwei Jahre statt und bieten Gelegenheit zur Begegnung von Christinnen und Christen aus Deutschland und ihren Gästen aus aller Welt. Kirchentage regen an, über aktuelle Themen unserer Zeit zu diskutieren. Auf Kirchentagen ist Raum für Gottesdienste, Gebete und Musik. Kirchentage bedeuten: christlichen Glauben in seiner Vielfalt zu erleben und sich zu orientieren in Fragen zu Gott und der Welt.

Abend der Begegnung (Foto: Kirchentag)
Abend der Begegnung (Foto: Kirchentag)

„... auf dass wir klug werden.“ Das Gegenteil ist ja leider oft der Fall: so viele offene Fragen. So viele unge-löste Probleme. In der Welt, aber manchmal auch im ganz Kleinen: zu Hause, an der Arbeit, in Freundeskreisen und Familien. Und wir mitten drin. Alles andere als klug. Eher ratlos, oft überfordert. Wie gehen wir mit den Flüchtlingen um, die immer dringlicher an die Tore Europas klopfen und dabei zu Hunderten im Mittelmeer ertrinken? Wie bekommen wir den Klimawandel in den Griff? Was bedeutet die digitale Welt für uns und unsere Kinder?


„ ...auf dass wir klug werden.“ Dieser Halbsatz stammt aus der Bibel. Gesprochen wird er oft auf Friedhöfen. Denn vollständig lautet der Satz: „Lehre uns bedenken, dass wir sterben müssen, auf dass wir klug werden.“ (Psalm 90,12).


Klug werden also im Angesicht des Todes. Dann meint „klug werden“ sicher nicht, „es schlau anstellen“ oder „(endlich) vernünftig werden“ oder „gebildet sein.“ Sondern wohl eher: in dem Bewusstsein leben, dass mein Leben endlich und vergänglich ist. Und aus dieser Haltung heraus entscheiden.


Was das konkret heißt? Das wird man immer wieder neu entdecken müssen. Klug werden ist ein lebenslanger Lernweg. Und wie gut, wenn man den nicht allein beschreiten muss. Wenn da Menschen sind, mit denen man diskutieren und streiten kann, die Vorbilder sind und bei der Orientierung helfen. Menschen, die einem mitten im Leben begegnen oder eben auf Kirchentagen. „...auf dass wir klug werden“.


Ihr Pfarrer Gabriel Brand 

 

 

 

Die Facebook-Seite der Andreasgemeinde!

Einfach "gefällt mir" drücken und "Freunde werden".